Hirschrückensteak mit Feigensoße

1
(1) 1 Stern von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1 Päckchen   Krokettenpulver (für 0,375 l Flüssigkeit)  
  • 600 g   Rosenkohl  
  •     Salz  
  • 30 g   Butterschmalz  
  • 3   Feigen  
  • 200 ml   trockner Rotwein  
  • 2 EL   Johannisbeergelee  
  • 1 TL   Speisestärke  
  • 1 Messerspitze   gemahlener Zimt  
  • 1 Messerspitze   gemahlener  
  •     Kardamom  
  • 4 (à 150 g)  Hirschrückensteaks  
  • 4 Scheiben   Frühstücksspeck  
  •     Steakpfeffer  
  • 500 g   weißes Speisefett  
  •     Minze zum Garnieren 
  •     Holzspießchen  

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Krokettenpulver in 3/8 Liter kaltes Wasser einrühren und 10 Minuten quellen lassen. Aus dem Teig mit angefeuchteten Händen fingerdicke Kroketten formen. Rosenkohl putzen, waschen und nach Belieben einige Blättchen von den Köpfen lösen.
2.
Kohlköpfchen in Salzwasser mit 10 g Butterschmalz ca. 15 Minuten garen. Blättchen kurz vor Ende der Garzeit in dem Gemüsewasser blanchieren. 2 Feigen halbieren und das Fruchtfleisch herauslösen. Rotwein, Johannisbeergelee und Feigenfruchtfleisch aufkochen und 5 Minuten einkochen lassen.
3.
Speisestärke in wenig Wasser glatt rühren und die Soße damit binden. Mit Zimt und Kardamom abschmecken. Steaks mit je 1 Scheibe Frühstücksspeck umwickeln und mit Holzstäbchen feststecken. Restliches Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Steaks darin ca. 8 Minuten braten.
4.
Dabei gelegentlich Wenden. Mit Salz und Pfeffer würzen. Speisefett auf 180°C erhitzen und die Kroketten darin portionsweise goldbraun ausbacken. Rosenkohl und -blättchen abtropfen lassen. Restliche Feige in Spalten schneiden.
5.
Alles auf Tellern anrichten und mit Feige und Minze garnieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 620 kcal
  • 2600 kJ

Kategorien & Tags

Foto: Horn

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved