Hokkaido-Gratin mit Ziegenfrischkäse

0
(0) 0 Sterne von 5
Hokkaido-Gratin mit Ziegenfrischkäse Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 1   Hokkaido-Kürbis 
  • 2   Peperoni, rot 
  • 3   Zwiebeln, rot 
  • 2   Zweige Rosmarin (alternativ getrockneten Rosmarin nehmen) 
  •     Salz, Pfeffer 
  • 4   Esslöffel Olivenöl 
  • 9   Eier 
  • 250 ml  Sahne 
  • 200 ml  Milch 
  • 1 Bund  Blattpetersilie, fein gehackt 
  • 300 Ziegenfrischkäse 

Zubereitung

60 Minuten
1.
Backofen auf 200 °C vorheizen.
2.
Den Kürbis vom Stiel zum Stumpf hin halbieren. Mit einem Löffel die Kerne herauskratzen und in ca. 3 cm breite Spalten schneiden. Beim Hokkaido-Kürbis kann die Schale mitgegessen werden, nach dem Backen ist sie butterweich und aromatisch.
3.
Die Peperoni der Länge nach halbieren, die Kerne herauskratzen, den Stiel entfernen und in feine Streifen schneiden.
4.
Die Nadeln vom Rosmarin abzupfen und grob hacken.
5.
Die so vorbereiteten Zutaten in die Auflaufform geben und mit Salz und Pfeffer würzen, das Olivenöl darüber träufeln. Ca. 30 Minuten backen.
6.
Inzwischen Eier, Sahne, Milch und die fein gehackte Petersilie verquirlen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. In die Form zu den Kürbisspalten gießen und weitere 15 Minuten backen.
7.
Danach den Ziegenfrischkäse über den Auflauf bröseln und für weitere 15 Minuten in den Ofen geben. Tipp: Statt den 9 Eiern nur 6 und dafür etwas mehr Sahne.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved