Irische Lachsküchlein

Aus kochen & genießen 2/2014
0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 200 g   mehligkochende Kartoffeln  
  • 1   kleine Zwiebel  
  •     Fett für die Form 
  • 600 g   Lachsfilet (ohne Haut) 
  •     Salz, Pfeffer  
  • 150 ml   trockener Weißwein  
  • 1⁄2 Bund   Dill  
  • 3   Eier (Gr. M) 
  • 3–4 EL   Mehl  
  • 150 g   Semmelbrösel  
  • 6 EL   Öl  
  •     Alufolie  

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
Kartoffeln gründlich waschen und zugedeckt ca. 20 Minuten kochen. Zwiebel schälen, fein würfeln und in eine gefettete Auflaufform streuen. Lachs waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen.
2.
In die Form legen, Wein angießen. Form mit Alufolie verschließen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: s. Hersteller) ca. 10 Mi­nuten backen.
3.
Lachs aus dem Sud heben, zerzupfen und auskühlen lassen. Sud samt Zwiebeln in einen Topf geben und auf ca. 2 EL einkochen. Kartoffeln abgießen, abschre­cken, schälen und auskühlen lassen.
4.
Dill waschen, trocken schütteln und fein schneiden. Kartoffeln mit einer Ga­bel fein zerdrücken. Beides mit Lachs und Fischsud vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Aus der Masse ca. 12 Küchlein formen.
5.
Eier im tiefen Teller verquirlen. Küchlein nacheinander in Mehl, Ei und Semmelbröseln wenden. Öl portionsweise in einer Pfanne erhitzen und die Küchlein darin von jeder Seite ca. 3 Minuten knus­prig braten.
6.
Auf Küchenpapier gut abtropfen lassen. Dazu schmecken ­Mayonnaise und Tomatensalat.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 490 kcal
  • 28 g Eiweiß
  • 28 g Fett
  • 24 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved