Italienische Töpfchensülze

Aus LECKER 4/2012
0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Weckgläser (à 140 ml)
  • 250 g   Kirschtomaten  
  • 100 g   Mini-Mozzarella  
  • 1 Bund   Basilikum  
  • 6   Stangen grüner Spargel  
  • 1 Glas (400 ml)  Gemüsefond  
  • 10 Blatt   weiße Gelatine  
  • 6 Scheiben   Parmaschinken  
  • 1/8 l   Weißweinessig  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  •     Zucker  
  • 250 g   Schmand  
  • 150 g   Vollmilchjoghurt  

Zubereitung

40 Minuten
fortgeschritten
1.
Kirschtomaten waschen und halbieren. Mozzarella halbieren. 3–4 Stiele Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blättchen hacken. Spargel waschen und die holzigen ­Enden großzügig abschneiden. Gemüsefond aufkochen und Spargelstangen darin ca. 4 Minuten garen.
2.
Die Gelatine einweichen. Spargel herausheben, kalt abschrecken. Fond beiseite stellen. Spargel hal­bieren. Untere Hälften mit je 1 Scheibe Schinken umwickeln und in mundgerechte Röllchen schneiden. Rest Spargel klein schneiden.
3.
Fond und Essig verrühren. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen. Fond evtl. wieder leicht erhitzen. Gelatine darin auflösen. Spargel, Schinkenröllchen, Tomaten, Mozzarella und Basilikum in heiß ausgespülte Weck­gläser schichten.
4.
Fond angießen, auskühlen lassen. Zugedeckt mind. 4 Stunden, besser über Nacht, kalt stellen.
5.
Für die Creme Rest Basilikum waschen, trocken schütteln, fein schneiden. Mit Schmand und Joghurt verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Töpfchensülze und Dip anrichten. Dazu schmeckt Bauernbrot.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 170 kcal
  • 9 g Eiweiß
  • 13 g Fett
  • 4 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved