Joghurt-Terrine

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 300 g   Broccoli  
  • 2   rote Paprikaschoten  
  • 1   Stange Porree (Lauch) 
  •     Salz  
  • 1 Dose(n) (425 ml; Abtr. Gew.: 285 g)  Gemüsemais  
  • 12 Blatt   weiße Gelatine  
  • 500 g   Vollmilch- Joghurt  
  • 1 TL   Senf  
  • 1   Knoblauchzehe  
  •     Pfeffer  
  •     Chilipulver  
  • 1 Packung   stückige Tomaten mit Knoblauch (370) 
  • 1 Bund   Schnittlauch  

Zubereitung

50 Minuten
leicht
1.
Broccoli, Paprika und Porree putzen und waschen. Broccoli in Röschen teilen, Paprika würfeln, Porree in schräge Scheiben schneiden. Broccoli ca. 5 Minuten in kochendem Salzwasser garen. Paprikawürfel und Porreescheiben nach 2 Minuten hinzufügen.
2.
Gemüse in einem Sieb mit kaltem Wasser abschrecken. Mais abtropfen lassen, hinzufügen und alles vorsichtig vermengen. Gelatine in kaltem Wasser ca. 5 Minuten einweichen. Inzwischen Joghurt mit Senf glatt rühren.
3.
Knoblauch schälen, durch eine Knoblauchpresse drücken oder sehr fein hacken und hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer und Chilipulver würzig abschmecken. Ausgedrückte Gelatine im Wasserbad auflösen und unter die Joghurtmasse rühren.
4.
Vorbereitetes Gemüse unter die Joghurtmasse heben und alles in eine mit kaltem Wasser ausgespülte runde Form (1,5 Liter Inhalt) füllen. Im Kühlschrank 4 Stunden fest werden lassen. Für die Soße stückige Tomaten mit dem Schneidstab des Handrührgerätes pürieren.
5.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Schnittlauch waschen, in Ringe schneiden und, bis auf 2 Esslöffel, unter die Soße rühren. Terrine vorsichtig mit einem Messer vom Formrand lösen. Kurz in heißes Wasser tauchen, auf eine Platte stürzen und mit restlichem Schnittlauch bestreuen.
6.
Mit der Soße servieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 230 kcal
  • 960 kJ

Kategorien & Tags

Foto: Neckermann

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved