Johannisbeer-Baiserrolle

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 5   Eiweiß (Größe M)  
  • 320 g   Zucker  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 1   gehäufter TL Speisestärke  
  • 1 TL   + 2 EL Zitronensaft  
  • 125 g   rote Johannisbeeren  
  • 100 g   schwarze Johannisbeeren  
  • 125 g   weiße Johannisbeeren  
  • 200 g   Schlagsahne  
  • 500 g   Mascarpone  
  •     Puderzucker zum Bestäuben 
  •     Backpapier  

Zubereitung

45 Minuten
ganz einfach
1.
Eiweiß mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen. Ca. 100 g Zucker einrieseln lassen und einige Minuten weiterschlagen. 120 g Zucker, Vanillin-Zucker und Stärke mischen. Mit 1 TL Zitronensaft zum Eischnee geben und weiterschlagen, bis die Masse sehr fest und glänzend ist
2.
Masse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech gleichmäßig verstreichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 150 °C/ Umluft: 125 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 25 Minuten backen, bis die Oberfläche knusprig ist und sich der Boden leicht vom Backpapier löst. Herausnehmen und einige Minuten auf dem Blech abkühlen lassen
3.
1 Stück Backpapier auf ein rechteckiges Kuchengitter legen und dick mit Puderzucker bestäuben. Baiserplatte auf das Backpapier stürzen, mitgebackenes Papier abziehen. Platte mit einem leicht feuchten Tuch bedecken, auskühlen lassen
4.
Johannisbeeren waschen, trocken schütteln und, bis auf einige Rispen zum Garnieren, Beeren von den Rispen zupfen. Sahne steif schlagen. Mascarpone, 2 EL Zitronensaft und 100 g Zucker glatt rühren. Zuerst Sahne, dann die Johannisbeeren unterheben. Creme auf der Baiserplatte verstreichen. Rundherum ca. 1 cm Rand frei lassen. Von der Längsseite aufrollen und ca. 1 Stunde kalt stellen. Mit Johannisbeer-Rispen verzieren und sofort servieren
5.
Wartezeit ca. 1 3/4 Stunden
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 280 kcal
  • 1170 kJ
  • 3 g Eiweiß
  • 18 g Fett
  • 26 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Keller, Lilli

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved