Johannisbeer-Zupfkuchen

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 300 g   schnittfeste Nuss-Nougatmasse  
  • 400 g   Butter  
  • 450 g   Mehl  
  • 500 g   Zucker  
  • 1 Prise   Salz  
  • 1 Päckchen   Backpulver  
  • 8   Eier (Größe M) 
  • 500 g   rote Johannisbeeren  
  • 1,5 kg   Magerquark  
  • 1 1/2 Päckchen   Puddingpulver "Vanillegeschmack"  
  • 3 EL   Grie?  
  •     Fett für die Fettpfanne 
  •     Mehl zum Ausrollen 
  •     rote und weiße Johannisbeerrispen zum Verzieren 

Zubereitung

105 Minuten
leicht
1.
Nougat und 275 g Butter in kleine Würfel schneiden. Mehl, 200 g Zucker, Salz und Backpulver mischen. Butter- und Nougatwürfel und 2 Eier zufügen. Zuerst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Inzwischen Johannisbeeren waschen, putzen und abtropfen lassen. 125 g Butter schmelzen. Quark, 300 g Zucker, 6 Eier, Puddingpulver, Grieß und geschmolzene Butter verrühren. Fettpfanne des Backofens (32 x 39 cm) fetten. Ca. 3/4 Teig darin gleichmäßig ausrollen. Ränder ca. 2 cm hoch andrücken. Quarkmasse darauf verstreichen. Mit Johannisbeeren bestreuen. Rest Teig auf leicht mit Mehl bestäubter Arbeitsfläche flach ausrollen. In Stücke zupfen und auf der Oberfläche verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) auf unterer Schiene 60-70 Minuten backen. Anschließend abkühlen lassen. In Stücke schneiden und mit Johannisbeerrispen verzieren
2.
Wartezeit ca. 1 Stunde
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 490 kcal
  • 2050 kJ
  • 16 g Eiweiß
  • 23 g Fett
  • 54 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved