Jul-Kasseler mit Zwiebel-Senf-Kruste auf Champagner-Traubenkraut

Jul-Kasseler mit Zwiebel-Senf-Kruste auf Champagner-Traubenkraut Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 1,5 kg  ausgelöstes Kasseler-Kotelett 
  • 6   Zwiebeln 
  • 3 EL  Öl 
  • 2 Dose(n) (à 850 ml)  Sauerkraut 
  • 1/4 Champagner 
  • 1/4 Apfelsaft 
  • 2   Lorbeerblätter 
  • 6   Wacholderbeeren 
  •     einige Pfefferkörner 
  • 250 grüne Weintrauben 
  • 2   Eier (Größe M) 
  • 1 EL  Zucker 
  • 3 EL  körniger Senf 
  • 3 EL  Paniermehl 
  •     Pfeffer 
  •     Salz 
  • 2-3 EL  heller Soßenbinder 

Zubereitung

105 Minuten
leicht
1.
Kasseler waschen und trocken tupfen. Fleisch auf die Fettpfanne des Backofens legen. Zwiebeln schälen, 1 Zwiebel halbieren. Zwiebel mit 1/2 Liter warmem Wasser zum Kasseler geben. Fleisch im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 1 1/4 Stunden garen.
2.
Eventuelle nochmals ein wenig Wasser nachgießen. 4 Zwiebeln fein hacken und in 2 Esslöffel heißem Öl glasig dünsten, abkühlen lassen. Übrige Zwiebel würfeln und im restlichen Öl andünsten. Sauerkraut zufügen und etwas anbraten.
3.
Mit Champagner und Apfelsaft ablöschen. Lorbeerblätter, Wacholder und Pfefferkörner zugeben. Alles aufkochen und zugedeckt 45 Minuten bei schwacher Hitze garen. Trauben waschen, evtl. halbieren. 40 Minuten vor Ende der Garzeit zum Kraut geben.
4.
Abgekühlte Zwiebeln, Eier, Zucker, Senf und Paniermehl verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Kasseler herausnehmen, Zwiebelmischung darauf streichen und weitere 20 Minuten im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Gas: Stufe 3) braten.
5.
Braten herausnehmen und warm stellen. Bratensud durch ein Sieb gießen und mit Wasser auf 1/2 Liter auffüllen. Sud aufkochen Soßenbinder unter Rühren einstreuen, nochmals aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
6.
Kasselerbraten mit dem Champagnerkraut und Soße servieren. Dazu schmecken Petersilien- Kartoffeln.

Ernährungsinfo

8 Personen ca. :
  • 470 kcal
  • 1970 kJ
  • 45g Eiweiß
  • 21g Fett
  • 20g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Maass

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved