close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Kaiserschmarren auf Puszta-Art

Aus kochen & genießen 10/2016
0
Gib die erste Bewertung ab!

Der Hüttenkracher kann’s auch herzhaft! Und zwar mit Kabanossi und feurigem Dip

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 1 Bund   Schnittlauch  
  • 4   Eier (Gr. M) 
  • 250 ml   Milch  
  •     Salz  
  • 125 g   Milch  
  • 250 g   Kabanossi  
  • 2 TL   Butterschmalz  
  • 200 g   Schmand  
  • 4 EL   Ajvar (pikante Paprikazubereitung; Glas) 

Zubereitung

40 Minuten
ganz einfach
1.
Für den Schmarren Schnittlauch waschen und in feine Röllchen schneiden. Eier trennen. Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen. Eigelb, 1 gestrichenen TL Salz und Milch verquirlen. Mehl und Schnittlauch unterrühren. Eischnee unterheben.
2.
Kabanossi in Scheiben schneiden. 1 TL Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne (ca. 24 cm Ø) erhitzen. ­Hälfte Wurst darin ca. 3 Minuten anbraten. Hälfte Teig hineingießen und bei schwacher Hitze 4–5 Minuten goldgelb backen. Schmarren mit einem Pfannenwender vierteln und wenden. Von der anderen Seite ebenfalls goldgelb backen. Mit zwei Gabeln in Stücke reißen, herausnehmen, im Ofen warm stellen. Restlichen Teig auf gleiche Weise backen.
3.
Schmand und Ajvar verrühren und mit etwas Salz abschmecken. Schmarren mit dem Dip anrichten.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 580 kcal
  • 29 g Eiweiß
  • 36 g Fett
  • 30 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved