Kalifornisches Sushi mit getrockneten Pflaumen

Kalifornisches Sushi mit getrockneten Pflaumen Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 250 Sushi-Reis 
  • 1 TL  Zucker 
  • 1/2 TL  Salz 
  • 50 ml  Reisessig 
  • 1/2   Mini-Gurke 
  • 4   gegarte Riesengarnelen (geschält) 
  • 8   getrocknete Pflaumen aus Kalifornien 
  • 40 Räucherlachs in Scheiben 
  • 4   Noriblätter 
  • 4 Messerspitze  Wasabi-Paste 
  • 25 Sushi-Ingwer 
  • 1   Bambus-Matte zum Aufrollen 
  • 100 ml  Sojasauce 

Zubereitung

45 Minuten
1.
Reis gründlich waschen, abtropfen lassen und in 450 ml Wasser aufkochen. Zugedeckt auf niedrigster Stufe 10 Minuten garen. Topf von der Kochstelle nehmen und weitere 10 Minuten quellen lassen. Reis in eine mit kaltem Wasser ausgespülte Schüssel geben.
2.
Zucker und Salz im Reisessig auflösen. Über den Reis träufeln, dabei den Reis ständig lockern, damit er schnell auskühlt.
3.
Kerne der Gurke mit einem Löffel herausschaben. Gurke längs in dünne Streifen schneiden. Garnelen längs halbieren. 5 Trockenpflaumen längs zu 20 Vierteln schneiden. Räucherlachs in kleine Stückchen zupfen und 10 Pflaumenviertel damit umwickeln.
4.
Ein Noriblatt auf die Bambus-Matte legen, so dass der Rand abschließt. 1/4 Reis mit angefeuchteten Händen auf 2/3 des Noriblattes verteilen und flach drücken.
5.
1 Msp. Wasabi-paste im Abstand von ca. 5 cm mit angefeuchtetem Finger längs darauf tupfen. 1/4 des Sushi-Ingwers, 2 Gurkenstreifen, 4 Garnelenhälften und 5 Pflaumenviertel längs darauf legen. Dann das Noriblatt mit Hilfe der Bambus-Matte fest aufrollen.
6.
Rolle mit einem sehr scharfen Messer in 8-10 Stücke schneiden. Ein zweites Noriblatt ebenso zubereiten.
7.
Die beiden übrigen Noriblätter ebenso belegen, nur statt der Garnelen die mit Lachs umwickelten getrockneten Pflaumen darauf verteilen. Die übrigen drei Pflaumen in einen schmalen, hohen Rührbecher geben und nach und nach mit der Sojasauce pürieren.
8.
In kleinen Dippschälchen extra zu den Sushi reichen.

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved