Kalter Hund mit Kakaokeksen

0
(0) 0 Sterne von 5
Kalter Hund mit Kakaokeksen Rezept

Zutaten

Für Stücke
  • 150 Vollmilch-Kuvertüre 
  • 250 Zartbitter-Kuvertüre 
  • 250 Kokosfett 
  • 2   frische Eier (Größe M) 
  • 75 Puderzucker 
  • 2 EL  Milch 
  • 3 EL  Kakaopulver 
  • 40   Kakaokekse mit Cremefüllung 
  •     Frischhaltefolie 

Zubereitung

30 Minuten
ganz einfach
1.
Kuvertüre hacken. Kokosfett und Kuvertüre über einem warmen Wasserbad schmelzen lassen. Eier, Puderzucker, Milch und Kakao mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren und unter Rühren zur Kuvertüre-Mischung gießen, gut verrühren
2.
Eine Kastenform (26 cm Länge, 1,5 Liter Inhalt) ausspülen und mit Folie auslegen. Boden mit etwas Schokocreme bedecken. 10 Kekse nebeneinander einlegen. Darauf eine dünne Schicht Schokocreme gießen und glatt streichen. Vorgang wiederholen, bis sämtliche Kekse und Schokocreme aufgebraucht sind. Mit Folie bedeckt mindestens 5 Stunden, am besten über Nacht, kalt stellen. Aus der Form stürzen, Folie entfernen. Kuchen in Scheiben schneiden
3.
Wartezeit ca. 5 Stunden
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

12 Stücke ca. :
  • 590 kcal
  • 2470 kJ
  • 6 g Eiweiß
  • 41 g Fett
  • 50 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Pankrath, Tobias

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved