Kaninchen in Zitronensoße

4
(2) 4 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1   küchenfertiges Kaninchen (ohne Kopf; ca. 1,8 kg)  
  •     Salz, weißer Pfeffer, 3 EL Öl 
  • 2 EL   Mehl, 1/4 l Weißwein  
  • 4-5 EL   Zitronensaft  
  • 2-3 TL   klare Brühe (Instant) 
  • 300 g   Champignons  
  • 1 Bund   Lauchzwiebeln  
  • 1   Zweig frischer oder  
  • 1 TL   getrockneter Rosmarin  
  • 2   Eigelb  
  •     Kräuter u. Zitrone zum Garnieren 

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Kaninchen waschen, trockentupfen. In 8 Stücke teilen. Mit Salz und Pfeffer einreiben. 2 EL Öl im Bräter erhitzen. Kaninchen darin rundum anbraten
2.
Mehl darüber stäuben und kurz weiterbraten. Mit 1/2 l Wasser, Wein und Zitronensaft unter Rühren ablöschen. Aufkochen und die Brühe einrühren. Zugedeckt im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C / Umluft: 175 °C / Gas: Stufe 3) ca. 1 Stunde schmoren
3.
Pilze putzen, waschen und in Scheiben schneiden. In 1 EL heißem Öl unter Wenden ca. 5 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Stücke schneiden. Rosmarin waschen, Nadeln abzupfen, evtl. hacken. Mit Lauchzwiebeln und Pilzen nach ca. 30 Minuten zum Kaninchen geben
4.
Kaninchen und Gemüse herausnehmen, warm stellen. Soße auf dem Herd aufkochen. Eigelb mit 2 EL heißer Soße verrühren. Unter Rühren zur übrigen Soße geben (nicht mehr kochen!). Abschmecken. Alles anrichten und mit Kräutern und Zitrone garnieren. Dazu passt Reis oder Weißbrot
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 660 kcal
  • 2770 kJ
  • 71 g Eiweiß
  • 37 g Fett
  • 7 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved