Karamell-Schoko-Kuchen

5
(1) 5 Sterne von 5

Zutaten

  • 1/4 l   Milch  
  • 300 g   Zucker  
  • 5   Eier (Größe M) 
  • 1   Eigelb  
  •     ausgeschabtes Mark von 1 Vanilleschote 
  • 300 g   Butter oder Margarine  
  • 400 g   Mehl  
  • 2 TL   Backpulver  
  • 3 Packungen (à 75 g)  Schokotröpfchen  
  • 2 Packungen (à 150 g)  weiße Kuvertüre  
  •     Schokostreusel zum Verzieren 
  •     eventuell Pergamentpapier  
  •     Fett und Paniermehl für die Form 

Zubereitung

105 Minuten
leicht
1.
Milch erwärmen. 50 g Zucker in einem Topf bei mittlerer Hitze langsam schmelzen lassen, bis er hellbraun wird. Milch unter Rühren zugießen und einmal aufkochen. 2 Eier, Eigelb, 50 g Zucker und Vanillemark verrühren.
2.
Zur Karamelmilch geben und bei schwacher Hitze so lange rühren, bis eine leicht cremige Konsistenz entsteht. Dabei nicht kochen lassen! Vom Herd nehmen. Fett mit den Schneebesen des Handrührgerätes schaumig schlagen.
3.
Restlichen Zucker und Eier nach und nach zugeben und cremig rühren. Mehl und Backpulver mischen und zusammen mit der Karamellcreme unterrühren. Schokotröpfchen unterheben. Eine Napfkuchenform (2 Liter Inhalt) fetten und mit Paniermehl ausstreuen.
4.
Teig einfüllen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175-200 ° C/ Gas: Stufe 2-3) ca. 1 1/4 Stunden backen. Eventuell zum Schluss mit Pergamentpapier abdecken. Auf ein Kuchengitter stürzen und gut auskühlen lassen.
5.
Kuvertüre im heißen Wasserbad schmelzen und den Kuchen überziehen. Den Rand mit Schokostreuseln verzieren. Ergibt ca. 20 Stücke.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 420 kcal
  • 1760 kJ

Kategorien & Tags

Foto: Schmolinske, Armin

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved