Karotten-Apfel-Kuchen

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1 TL   Zimt  
  • 100 g   Kartotten  
  • 400 g   Mehl  
  • 300 ml   Milch  
  • 1 Packung   Trockenhefe  
  • 2   Äpfel  
  • 200 ml   Pflanzenöl  
  • 2   Eier  
  • 400 g   Zucker  
  •     Salz  

Zubereitung

90 Minuten
1.
Eine Springform fetten und gut mit Mehl einstauben. Backofen auf 180°C vorheizen.
2.
Eier trennen. In einer große Schüssel Mehl, Zucker, Öl, Milch, Eigelbe und Hefe vermengen. Alle Zutaten mit dem Mixer vermischen.
3.
Karotten schälen und fein reiben, einen Apfel entkernen und in Würfel schneiden. Den zweiten Apfel in Scheiben schneiden. Gewürfelte Äpfel mit Zimt bestreuen und zur vorbereitete Mischung hinzugeben, alles gut vermischen.
4.
Die geriebenen Karotten hinzufügen und nochmals mischen.
5.
Eiweiß mit ein bisschen Salz steif schlagen und in den Teig unterheben. Die Hälfte des Teiges in die vorbereitete Backform geben und die Apfelscheiben darauf verteilen. Danach den restlichen Teig darübergießen.
6.
In den Backofen schieben und 60 Min. backen (unbedingt eine Stäbchenprobe machen). Nach dem Backen sofort aus der Form stürzen.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved