Karpfen blau mit Petersilienkartoffeln

4.454545
(11) 4.5 Sterne von 5

Karpfen blau wird traditionell an Heiligabend oder zu Silvester gegessen. Durch das Übergießen mit heißem Essigwasser erhält der Fisch-Klassiker seine typische Farbe. Als Beilage schmecken Petersilienkartoffeln.

Karpfen blau - das klassische Rezept:

Zutaten

Für  Personen
  • 1   küchenfertger Karpfen (ca. 1 1/2 kg)  
  •     Salz  
  • 1/4 l   Essig  
  • 1 kg   Kartoffeln  
  • 2   Lorbeerblätter  
  • 1 TL   Pfefferkörner  
  • 200 g   Schlagsahne  
  • 1-2 TL   geriebener Meerrettich (aus dem Glas) 
  • 1 Bund   Petersilie  
  •     Dill und Zitrone zum  
  •     Garnieren  

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Karpfen vorsichtig von innen säubern,waschen und von innen salzen. Essig und 1/2 Liter Wasser aufkochen und den Karpfen damit übergießen. 5-10 Minuten ziehen lassen. Kartoffeln schälen, waschen und in Salzwasser ca. 20 Minuten garen.
2.
Einen großen Topf mit Salzwasser, Lorbeerblättern und Pfefferkörnern aufkochen. Karpfen hineinlegen und bei schwacher Hitze ca. 30 Minuten ziehen lassen. Sahne steif schlagen und mit Meerrettich abschmecken.
3.
Petersilie waschen, trocken tupfen und fein hacken. Kartoffeln abgießen, kurz dämpfen und mit der Petersilie mischen. Karpfen abtropfen lassen und auf eine vorgewärmte Platte setzen. Karpfen blau mit Kartoffeln und Meerrettich anrichten, mit Dill und Zitrone garnieren. Dazu schmeckt flüssige Butter und ein grüner Salat.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 560 kcal
  • 2350 kJ

Kategorien & Tags

Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved