Kartoffelwaffeln mit Apfelkompott

Aus LECKER-Sonderheft 2/2013
4.5
(2) 4.5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Waffeln + Kompott
  • 750 g   säuerliche Äpfel (z. B. Elstar)  
  • 4 EL   Zucker  
  • 2 EL   Zitronensaft  
  • 5 EL   Apfelsaft  
  • 1 kg   Kartoffeln  
  • 1   Zwiebel  
  • 3   Eier (Gr. M) 
  •     Salz  
  • 3–6 EL   Mehl  
  •     Öl für das Waffeleisen 
  • 4 EL   Ahornsirup  

Zubereitung

60 Minuten
einfach
1.
Für das Kompott Äpfel schälen, vierteln, entkernen und klein schneiden. Mit Zucker, Zitronen- und Apfelsaft in einen Topf geben. Unter Rühren ca. 5 Minuten köcheln, bis die Äpfel weich sind, aber noch nicht zerfallen.
2.
Für den Teig Kartoffeln schälen, waschen, fein reiben und in einem Sieb abtropfen lassen. Zwiebel schälen und ebenso fein reiben. Mit Kartoffeln, Eiern und 1 TL Salz verrühren. 3 EL Mehl unterrühren.
3.
Falls der Teig zu weich ist, esslöffelweise Mehl unterrühren.
4.
Ein Waffeleisen erhitzen und mit Öl auspinseln. Je 3–4 EL Teig in die Mitte geben, leicht verstreichen und nacheinander ca. 4 goldgelbe Waffeln backen. Noch warm mit Apfelkompott und Ahornsirup servieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 430 kcal

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved