Kasseler-Linsen-Strudel

Aus kochen & genießen 8/2010
0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1 TL   klare Brühe  
  • 175 g   Pardina-Linsen  
  • 2   kleine Zwiebeln  
  • 2–3   Knoblauchzehen  
  • 200 g   ausgelöstes Kasseler-Kotelett  
  • 1 EL   Öl  
  • 4 Scheiben   Toastbrot  
  • 1⁄2 Töpfchen   Kerbel  
  • 1⁄2 Bund   Petersilie  
  • 50 g   weiche + 30 g Butter  
  • 2   Eigelb  
  • 1 EL   Senf (z. B. Estragonsenf) 
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 1 Packung (120 g)  Strudelteig  
  •     Backpapier  

Zubereitung

120 Minuten
leicht
1.
600 ml Wasser und Brühe aufkochen. Linsen darin ca. 30 Minuten köcheln. Abtropfen und auskühlen lassen.
2.
Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein würfeln. Kasseler fein würfeln. Alles im heißen Öl anbraten. Toast würfeln. Mit 100 ml heißem Wasser übergießen. Kräuter waschen, hacken. 50 g Butter und Eigelb cremig rühren.
3.
Mit Toast, Kasselermischung, Linsen, Senf und Kräutern mischen. Würzen.
4.
Strudelblätter in der Packung ca. 10 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen. 30 g Butter zerlassen. Strudelblätter entfalten, auf einem Geschirrtuch über Kreuz aufeinanderlegen, dabei jeweils mit etwas flüssiger Butter bestreichen.
5.
Linsenfüllung auf dem unteren Teigdrittel verteilen, Seiten einschlagen und Strudel mithilfe des Küchentuches aufrollen.
6.
Mit der Naht nach unten auf ein mit Backpapier ausgeleg­tes Blech legen, mit Rest Butter bestreichen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: Stufe 3) 25–30 Minuten backen. Strudel in Stücke schneiden.
7.
Dazu passt Kartoffel-Feldsalat mit Kürbiskernöl und gerösteten Kürbiskernen. Getränk: kühles Bier.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 420 kcal
  • 19 g Eiweiß
  • 20 g Fett
  • 37 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved