Kasseler-Strudel mit Pfifferlingen

0
(0) 0 Sterne von 5
Kasseler-Strudel mit Pfifferlingen Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 1 Glas  (580 ml) Pfifferlinge 
  • 2   kleine Zwiebeln 
  • 1/2 Bund  Petersilie 
  • 1 Packung (120 g; 4 Blätter)  Strudelteig (z. B. Tante Fanny) 
  • 4   ausgelöste Kasseler-Koteletts (à ca. 200 g) 
  • 1-2 EL  Öl 
  •     Pfeffer 
  •     Salz 
  • 3-5 EL  Butter 
  • 4 TL  Crème fraîche 
  • 300 TK-Erbsen 
  •     Backpapier 

Zubereitung

45 Minuten
leicht
1.
Pfifferlinge gut abtropfen lassen. Zwiebeln schälen, fein würfeln. Petersilie waschen, fein schneiden. Teig ca. 10 Minuten (in der Verpackung) bei Raumtemperatur ruhen lassen
2.
Fleisch trocken tupfen. Im heißen Öl pro Seite ca. 3 Minuten braten. Mit Pfeffer würzen, auf Küchenpapier abtropfen. Zwiebeln im Bratfett glasig dünsten. Pilze zufügen, goldbraun braten. Mit Salz und Pfeffer würzen
3.
2-3 EL Butter schmelzen. Strudelblätter entfalten, quer halbieren. 4 Hälften mit etwas Butter bestreichen. Übrige Hälften über Kreuz darauflegen. Je 1 Kasseler daraufsetzen. Je 1 EL Pilze, 1 TL Crème fraîche und etwas Petersilie darauf verteilen. Teigenden über der Füllung zum Päckchen zusammendrücken
4.
Päckchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen, mit Rest geschmolzener Butter bestreichen. Im heißen Ofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: Stufe 3) 12-15 Minuten backen
5.
Erbsen in wenig kochendem Salzwasser zugedeckt 3-5 Minuten garen, abtropfen. Mit übrigen Pfifferlingen in 1-2 EL heißer Butter schwenken. Mit Salz und Pfeffer würzen. Alles anrichten. Dazu schmeckt Püree
6.
Getränk: kühler Weißwein
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 580 kcal
  • 2430 kJ
  • 49 g Eiweiß
  • 28 g Fett
  • 30 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved