Kichererbsen-Puffer mit Tomaten-Dip

3
(1) 3 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 250 g   getrocknete Kichererbsen  
  • 1   mittelgroße Zwiebel  
  • 2   mittelgroße Tomaten  
  • 1 Dose(n) (236 ml)  Ananas  
  • 4-5 EL   Öl  
  • 500 g   stückige Tomaten  
  • 1-2 EL   Essig  
  • 1-2 TL   Honig oder Zucker  
  •     Salz  
  •     Cayennepfeffer  
  • 2-3 Stiel(e)   Petersilie  
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 1 (ca. 250 g)  Zucchini  
  • 4   Eier (Gr. M) 
  • 2 EL (30 g)  Mehl  
  •     etwas Feldsalat  

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Kichererbsen abspülen und in gut 1 l kaltem Wasser über Nacht einweichen
2.
Am nächsten Tag Kichererbsen im Einweichwasser aufkochen und zugedeckt 1 1/4-1 1/2 Stunden garen
3.
Zwiebel schälen und fein hacken. Tomaten waschen, putzen und fein würfeln. Ananas abtropfen lassen und in Stücke schneiden
4.
1 EL Öl erhitzen. Zwiebel darin andünsten. Stückige Tomaten zufügen. Ca. 10 Minuten dicklich einkochen lassen. Tomatenwürfel und Ananas kurz mit erhitzen. Mit Essig, Honig, Salz und Cayennepfeffer abschmecken. Petersilie waschen, hacken, unterheben
5.
Knoblauch schälen. Erbsen abtropfen lassen. Zucchini putzen, waschen und grob raspeln. Knoblauch und 2/3 Erbsen pürieren. Zucchini, Eier, Mehl und übrige Erbsen unterrühren. Mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken
6.
3-4 EL Öl portionsweise in einer Pfanne erhitzen. Aus dem Teig darin nacheinander ca. 12 goldbraune Puffer backen. Mit Salat anrichten. Dip kalt oder warm dazureichen
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 480 kcal
  • 2010 kJ
  • 24 g Eiweiß
  • 20 g Fett
  • 48 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved