Klassisches Fudge-Rezept - so geht's

Affiliate-Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate-Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Fudge-Rezept

Fudge-Rezept

Süße Grüße aus der Küche: Unser Fudge-Rezept ergibt rund 66 zuckersüße Stückchen. Hübsch verpackt in Tüten sind sie das ideale Geschenk für Naschkatzen, die Weihnachten, Geburtstag oder andere besondere Anlässe feiern.

Das klassische Fudge-Rezept besteht dabei aus nur vier Zutaten: Zucker, Butter, Vanille und Schlagsahne. Um Kalorien zu sparen, kann die Sahne auch durch Milch ersetzt werden. Die Zubereitung gelingt ohne großen Aufwand. Alle Zutaten verrühren, kochen, abkühlen und in Form schneiden. Dafür einen Nachmittag einrechnen. Und so geht's!

 

 

Fudge-Rezept - Zutaten für ca. 66 Stück:

500 g Zucker, 500 g Schlagsahne oder 1/2 l Milch (kalorienarm), 60 g Butter, 1 Vanilleschote, Backpapier und Öl für die Form

Zubereitungszeit für das Fudge-Rezept: ca. 1 Stunde + ca. 4-5 Stunden Wartezeit

Fudge-Rezept - Schritt 1:

Fudge-Rezept - Schritt 1:

Vor Kochbeginn eine rechteckige Form (ca. 12x22 cm) mit einem Streifen Backpapier (ca. 12x32 cm) auslegen. Beide Längsseiten der Form mit Öl einstreichen. Danach kann es losgehen mit dem Kochen ...

Für das klassische Fudge-Rezept 500 g Zucker, 500 g Schlagsahne und 60 g Butter in einen weiten, hohen Topf geben.

Fudge-Rezept - Schritt 2:

Fudge-Rezept - Schritt 2:

1 Vanilleschote längst aufschneiden und das Mark herauskratzen. Schote und -mark in den Topf mit den anderen Zutaten geben.

Fudge-Rezept - Schritt 3:

Fudge-Rezept - Schritt 3:

Alle Zutaten für das Fudge-Rezept im Topf aufkochen und gelegentlich umrühren. Anschließend bei mittlerer Hitze 30-40 Minuten weiter kochen. Dabei möglichst nicht rühren. Die Masse muss eine Temperatur von 114-115 °C erreichen und goldbraun aussehen. Zur Überprüfung der Temperatur ein Zuckerthermometer während des Kochens in den Topf hängen. Sie haben kein Thermometer? Kein Problem! Im weiteren Schritt erklären wir, wie ein Temperaturcheck ohne Thermometer gelingt...

Tipp: Mit einem Zuckerthermometer lässt sich die die Temperatur bei der Zubereitung von Fudge&Co. optimal abpassen.

Fudge-Rezept - Schritt 4:

Fudge-Rezept - Schritt 4:

Temperaturcheck ohne Zuckerthermometer: 1 TL Fudgemasse in kaltes Wasser geben. Wenn sich die Masse darin zu einem Ball formen lässt, aber bei Zimmertemperatur zwischen den Fingern wieder etwas an Form verliert, sind 114-115 °C erreicht.

Fudge-Rezept - Schritt 5:

Fudge-Rezept - Schritt 5:

Topf mit der Fudgemasse vom Herd nehmen. Vanilleschote herausnehmen. Masse ca. 5 Minuten mit dem Kochlöffel rühren, bis sie dickcremig ist. Beim Rühren muss sich die sogenannte Straße auf dem Boden bilden, an der sich links und rechts die Fudgemasse sammelt und nicht mehr zusammenläuft.

Fudge-Rezept - Schritt 6:

Fudge-Rezept - Schritt 6:

Die fertige Masse in die vorbereitete Form geben, glatt streichen. 4-5 Stunden auskühlen lassen.

Fudge-Rezept - Schritt 7

Fudge-Rezept - Schritt 7

Fudgemasse mit einem Messer von den Längsseiten der Form lösen. Mithilfe des Backpapiers aus der Form heben. In ca. 2x2 cm große Würfel schneiden. Nach unserem Fudge-Rezept zubereitet halten sich die Süßgkeiten mindestens 3 Wochen. Am besten in Dosen kalt stellen.

Fudge-Rezept in leckeren Varianten:

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved