Kleine Bratapfelkuchen

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

  • 3 EL   gehackte Mandeln  
  • 50 g   Rosinen  
  • 100 g   kalte Marzipanrohmasse  
  • 1 (ca. 200 g)  großer Apfel + 1 kleiner Apfel  
  • 1 EL   Zitronensaft  
  • 1   Ei (Gr. M) 
  • 225 g   Mehl  
  •     2 1/2 TL Backpulver 
  • 1/2 TL   Natron  
  •     Salz  
  • 1 Päckchen   Vanillezucker  
  • 100 g   Zucker  
  • 250 g   Crème fraîche  
  • 100 g   weiche Butter  
  • 3–4 EL   Apfelgelee oder Aprikosenkonfitüre  
  • 24 (ca. 5 cm Ø)  Papierbackförmchen  

Zubereitung

0 Minuten
ganz einfach
1.
Je 2 Förmchen ineinandersetzen und in die Mulden eines Muffinblechs (12 Mulden) setzen. Mandeln ohne Fett rösten und herausnehmen. ##Rosinen## abspülen und abtropfen lassen. ##Marzipan## fein würfeln.
2.
Den großen ##Apfel## schälen, vierteln, entkernen, würfeln. Mit Zitronensaft beträufeln. Ofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: Stufe 3).
3.
Ei in einer großen Schüssel verquirlen. Mehl, Backpulver, Natron, 1 Prise Salz, Vanillezucker und Zucker mischen, unterrühren. Crème fraîche und Butter mit einem Kochlöffel unterrühren. Mehlmischung, 2 EL Mandeln, Rosinen, Marzipan und Apfelwürfel zufügen und nur so kurz unterrühren, bis alle Zutaten gemischt sind.
4.
Teig in die Förmchen füllen. Im heißen Ofen 18–20 Minuten backen. Auskühlen lassen.
5.
Inzwischen den kleinen Apfel waschen, vierteln und entkernen. Apfel in Spalten schneiden. Gelee erwärmen und die Apfelspalten darin 2 Minuten dünsten. Auf die Muffins kleben und mit übrigen Mandeln bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 310 kcal
  • 4 g Eiweiß
  • 18 g Fett
  • 31 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved