Kleine Lebkuchenhäuschen

Aus kochen & genießen 11/2013
Kleine Lebkuchenhäuschen Rezept

Zutaten

Für Stück
  • 1 Packung  (400 g) Lebkuchenteig (Kühlregal; z. B. von Tante Fanny) 
  • 500 Puderzucker 
  • 2   frische Eiweiß (Gr. M) 
  •     einige Spritzer rote und grüne Lebensmittelfarbe 
  •     kleine Süßigkeiten 
  •     Mehl 
  •     dünne Pappe 
  •     Backpapier 
  •     Spritzbeutel 

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
Aus der Pappe 3 Schablonen für Seiten- und Giebelwände und Dächer (Maße s. links) zuschneiden. Die Aussparung für die Tür hängt von der Randstärke des jeweiligen Glases oder Bechers ab. In unserem Fall ist sie 1 cm breit und 1,5 cm hoch.
2.
Die Aussparung sollte etwas breiter als der Rand sein, weil der Teig sich beim Backen ausbreitet.
3.
Teig ca. 20 Minuten vorm Verarbeiten aus dem Kühlschrank nehmen. Auf wenig Mehl 20 x 23 cm groß und ca. 3 mm dick ausrollen. Mithilfe der Schablonen aus dem Teig je 16 Seiten- und Giebelwände und Dächer ausschneiden.
4.
Teigreste zwischendurch verkneten und erneut aus­rollen. Hausteile auf zwei mit Backpapier ausgelegten Backblechen im heißen Backofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller) nacheinander 6–8 Minuten backen.
5.
Auskühlen lassen.
6.
250 g Puderzucker sieben und mit 1 Eiweiß mit den Schneebesen des Rührgerätes zum dicken Guss verrühren (falls zu fest, einige Tropfen Wasser zufügen). In einen Spritzbeutel füllen. Zuerst Seitenwände und Giebelwände mit Guss zusammenkleben.
7.
Ca. 20 Minuten fest werden lassen. Dann Dächer daraufkleben und ca. 20 Minuten fest werden lassen.
8.
Rest Puderzucker und das Eiweiß wie zuvor zum dicken Guss verrühren. Halbieren und rot bzw. grün einfärben. Häuschen verzieren.

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved