Kleine melktarte

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stück
  • 8 Scheiben   (à 45 g; 10 x 10 cm) TK-Blätterteig  
  • 3/4 l   + 2 EL Milch  
  •     Salz  
  • 1 EL   Butter  
  • 1   Zimtstange  
  • je 2   leicht gehäufte EL Mehl und Maismehl  
  • 50 g   + 75 g + 2 EL Zucker  
  • 4   Eier (Gr. M) 
  • 1 TL   flüssiges Vanille-Aroma  
  • 1 EL   Zimt  

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Teigscheiben nebeneinanderlegen und auftauen lassen. 3/4 l Milch, 1 Prise Salz, Butter und Zimtstange aufkochen. 2 EL Milch, Mehl und Maismehl verrühren und in die kochende Milch rühren. Unter Rühren 3–4 Minuten köcheln, bis die Masse dicklich wird.
2.
50 g Zucker einrieseln lassen. Zimtstange entfernen. Etwas abkühlen lassen.
3.
Tarteförmchen (ca. 12 cm Ø; z. B. mit heraushebbarem Boden) kalt ausspülen. Teigscheiben hineinlegen und die Teigränder andrücken. Rand gerade schneiden, Böden mit einer Gabel mehrmals einstechen.
4.
Eier trennen. Eigelb und Aroma verquirlen. Erst mit 3 EL Milchcreme, dann mit Rest Creme verrühren. Eiweiß steif schlagen, dabei 75 g Zucker einrieseln lassen. Unterheben.
5.
In die Förmchen streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: Stufe 3) ca. 10 Minuten backen. Dann die Temperatur herunterschalten (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: Stufe 2) und 12–15 Minuten weiterbacken.
6.
2 EL Zucker und Zimt mischen, über die Tartes streuen und warm servieren.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved