Kleine Mozartkugeln

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

  • 80 g   Pistazienkerne  
  • 250 g   Marzipan-Rohmasse  
  • ca. 3 EL   Rosenwasser  
  • 63   Vollmilch-Pralinen-Kugeln (=1 Palette) 
  • ca. 125 g   Nuss Nougat  
  • 300 g   Vollmilch-Kuvertüre  
  • 63   goldene Zuckerperlen  
  • 1   kleiner Gefrierbeutel  

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
60 g Pistazien fein mahlen. Marzipan-Rohmasse, Pistazien und Rosenwasser zu einer cremigen Masse verrühren. In eine Spritzbeutel mit Lochtülle geben. In die Pralinenkugeln spritzen, sodass diese gut halb voll sind.
2.
Nougat in einem Wasserbad erwärmen, bis die Masse dickflüssig ist. In eine Gefrierbeutel füllen und eine kleine Ecke abschneiden. Nougat randvoll in die Kugeln spritzen. 1-2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.
3.
Inzwischen Kuvertüre grob hacken, auf einem heißen Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen. Restliche Pistazien längs vierteln. Zum Überziehen Kuvertüre wieder erwärmen. Kugeln mit der runden Pralinengabel kurz in die Kuvertüre tauchen, abklopfen und auf ein Gitter setzen.
4.
Mit jeweils 2 Pistazienvierteln und einer goldenen Zuckerperle, die noch feuchten Pralinen verzieren. An einem kühlen Ort fest werden lassen. In kleine Pralinenmanschetten setzen. Ergibt 63 Stück.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 70 kcal
  • 290 kJ
  • 1 g Eiweiß
  • 3 g Fett
  • 11 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Neckermann

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved