Kokosnocken mit Granatapfel

Aus kochen & genießen 12/2015
0
(0) 0 Sterne von 5

Selbst gemacht schmeckt der Sirup wunderbar intensiv und ergänzt auch optisch toll die weiße Kokosmilch-Mousse

Zutaten

Für  Personen
  • 8 Blatt   Gelatine  
  • 1 Dose(n) (à 400 ml)  ungesüßte Kokosmilch  
  • 150 ml   Milch  
  • 100 g   Zucker  
  • 250 g   Schlagsahne  
  • 1   Granatapfel  
  • 4 EL   Kokosraspel  
  • 6 EL   Granatapfelsirup  

Zubereitung

30 Minuten ( + 195 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
Für die Nocken Gelatine kalt einweichen. Kokosmilch, Milch und Zucker verrühren. Ca. 10 EL erhitzen. Gelatine ausdrücken, darin auflösen. In die übrige Milchmischung rühren und ca. 15 Minuten kalt stellen, bis die Masse zu gelieren beginnt. Sahne steif schlagen, unterheben. Mousse in eine flache Schale füllen, mindestens 3 Stunden kalt stellen.
2.
Granatapfel halbieren und die Ker­ne heraus­lösen. Auf einem Teller mit Kokosraspeln mischen. Aus der Mousse mit einem Esslöf­fel 8–12 Nocken ausstechen. Auf die Granatapfel-Kokos-Mischung setzen und vorsichtig darin wenden bzw. damit bestreuen. Auf vier bis sechs Teller setzen und mit Sirup beträufeln.
3.
Ca. 7 Granatäpfel auspressen. 900 ml Granatapfel- und 300 ml Orangensaft durch ein Sieb in einen weiten Topf gießen. 1 Päckchen Bourbon Vanille­zucker und 400 g Zucker einrühren. Alles aufkochen und bei starker Hitze ca. 20 Minuten sirupartig einkochen. Even­tuell abschäumen, sofort in eine saubere Flasche füllen. Auskühlen lassen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 360 kcal
  • 5 g Eiweiß
  • 28 g Fett
  • 23 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved