Kokoswaffeln mit Sanddornquark

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

  • 100 g   Butter oder Margarine  
  • 4   Eier (Größe M) 
  • 100 g   Honig  
  • 120 g   Kokosraspel  
  •     abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone 
  • 4 TL   Zitronensaft  
  • 280 ml   Mineralwasser (mit Kohlensäure versetzt) 
  • 200 g   Weizenmehl (Type 1050) 
  •     Fett fürs Waffeleisen 
  • 80 g   gemahlene Haselnüsse  
  • 400 g   Speisequark (20% Fett i. Tr.) 
  • 80 g   Honig  
  • 5 EL   Vollfrucht Sanddorn (ungesüßt) 
  • 150 g   Schlagsahne  
  • nach Belieben 1   unbehandelte Orange  

Zubereitung

50 Minuten
leicht
1.
Fett bei schwacher Hitze zerlassen. Eier trennen. Eigelb mit Honig und dem lauwarmen Fett mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Kokosraspel, Zitronenschale und -saft unterrühren.
2.
Mineralwasser zugeben. Mehl unterrühren. Teig zugedeckt 1 Stunde ruhen lassen. Inzwischen 5 Esslöffel Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett leicht rösten. Quark, Honig, restliche Nüsse und Sanddorn cremig rühren.
3.
Sahne sehr steif schlagen und unter den Quark ziehen. Danach etwa 30 Minuten kalt stellen. Waffeleisen nach Anweisung des Geräteherstellers vorheizen. Inzwischen Eiweiß steif schlagen und unter den Teig heben.
4.
Das Waffeleisen leicht einfetten. Eine kleine Kelle Teig auf die Backfläche füllen, schnell gleichmäßig verstreichen und schließen. Waffeln 2-3 Minuten goldbraun backen. Danach auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
5.
Sanddornquark mit gerösteten, gemahlenen Haselnüssen bestreuen und zu den Waffeln servieren. Nach Belieben mit einer Orangenscheibe verzieren. Ergibt ca. 10 Stück.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 450 kcal
  • 1890 kJ
  • 13 g Eiweiß
  • 31 g Fett
  • 30 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Schmolinske, Armin

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved