Kopenhagen-Donut

Kopenhagen-Donut Rezept

Zutaten

Für Stück
  • 800 Mehl 
  • 2 Päckchen  Trockenhefe 
  • 100 Zucker 
  • 70 Butter 
  • 350 ml  Milch 
  • 2   Eier (Größe M) 
  •     Salz 
  • 15 Backkakao 
  • 1   Eigelb (Größe M) 
  • 1 kg  Vanillepudding 
  • 100 Puderzucker 
  • 1–2 EL  Zitronensaft 
  • 1–2 Öl zum Frittieren (je nach Größe des Topfes) 
  •     Mehl 
  •     Puderzucker 
  •     Backpapier 
  • 1   kleiner Gefrierbeutel 

Zubereitung

75 Minuten
ganz einfach
1.
Für den hellen Teig 400 g Mehl, 1 Päckchen Hefe und 50 g Zucker in einer Schüssel mischen. 35 g Butter in einem Topf bei schwacher Hitze schmelzen, 175 ml Milch zugießen und lauwarm erwärmen, vom Herd nehmen.
2.
1 Ei und 1 Prise Salz zur Mehl-Mischung geben. Milch-Butter-Mischung dazugießen. Zuerst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen ca. 4 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Teig zu einer Kugel formen und zugedeckt ca. 1 1/2 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen.
3.
Dunklen Teig ebenso herstellen, allerdings zum Mehl den Kakao geben und zum Ei zusätzlich 1 Eigelb geben. Beide Teige nochmals mit den Händen durchkneten und mindestens 3 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
4.
(Man kann die Teige auch über Nacht im Kühlschrank stehen lassen. Dann sollten sie ca. 1 Stunde vor der Weiterverarbeitung bei Zimmertemperatur stehen gelassen werden.).
5.
Hellen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 1–1 1/2 cm dick ausrollen. Dunklen Teig darauflegen und auf dem hellen Teig ausrollen, so dass die beiden Teige sich verbinden. Teigplatte aufrollen und erneut 1–1 1/2 cm dick ausrollen (dabei entsteht ein geschichtetes Muster).
6.
Mit einem Donutausstecher (8,5 cm Ø) Kreise ausstechen, dabei den inneren Teil nicht heraustrennen. Teigreste immer wieder verkneten (dabei entsteht ein Marmormuster), ausrollen und weitere Kreise ausstechen.
7.
Teigkreise nebeneinander auf ein mit Mehl bestäubtes Backpapier setzen. Donuts leicht mit Mehl bestäuben, mit einem sauberen Geschirrtuch bedecken und ca. 1 Stunde bei Zimmertemperatur gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
8.
Öl in einem großen, weiten Topf erhitzen (175°–180° C; Fettthermometer benutzen). Portionsweise 3–4 Donuts von beiden Seiten 1 1/2–2 Minuten frittieren (mit der Schaumkelle wenden). Mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
9.
Zwischen den Portionen immer wieder kontrollieren, ob die Temperatur noch bei 175°–180° C ist. Donuts auskühlen lassen.
10.
Vom inneren Kreis soviel Teig herauslösen, dass ein fester Boden stehen bleibt. Mit je ca. 40 g Pudding füllen. Puderzucker und Zitronensaft zu einem Guss verrühren. Guss in einen Gefrierbeutel füllen.
11.
Eine kleine Ecke abschneiden und Donuts damit verzieren. Guss ca. 15 Minuten fest werden lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Ernährungsinfo

25 Stück ca. :
  • 310 kcal
  • 1300 kJ
  • 7g Eiweiß
  • 13g Fett
  • 40g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved