Koreanisches Hack-Ragout

4
(1) 4 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 2   Zwiebeln  
  • 2   Knoblauchzehen  
  • 2   rote Paprikaschoten  
  • 1,5   cm frische Ingwerwurzel  
  • 3 EL   Öl  
  • 500 g   Rinderhackfleisch  
  • 200 g   Basmatireis  
  •     Salz  
  • 1 EL   brauner Zucker  
  • 1 Bund   Lauchzwiebeln  
  • 8 Stiel(e)   Koriander  
  •     Pfeffer  
  • 150 ml   Sojasoße  
  • 2 EL   geröstetes Sesamöl  

Zubereitung

40 Minuten
ganz einfach
1.
Zwiebeln schälen und würfeln. Knoblauch schälen und fein hacken. Paprika halbieren, putzen, waschen und würfeln. Ingwer schälen und sehr fein hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen, Hack grob hineinbröseln.
2.
Unter Wenden kräftig anbraten.
3.
Inzwischen Reis in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Paprika zum Hackfleisch geben, mit Zucker bestreuen, vermengen. Unter Wenden bei schwacher bis mittlerer Hitze ca. 5 Minuten braten.
4.
Inzwischen Lauchzwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Koriander waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen. Hackpfanne mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Sojasoße ablöschen, erhitzen und Sesamöl untermengen.
5.
Koriander zufügen und unterrühren. Reis abgießen, mit dem Hack-Ragout auf Tellern anrichten, mit Lauchzwiebeln bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 650 kcal
  • 2730 kJ
  • 40 g Eiweiß
  • 32 g Fett
  • 53 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Wolf, Nadine

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved