Kräuterhexenwähe

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stück
  • 200 g   Mehl  
  •     Salz  
  •     geriebene Muskatnuss  
  • 4   Eier (Größe M) 
  • 125 g   Butter  
  • 2 Bund   gemischte Kräuter (z. B. Estragon, Thymian, Rosmarin, Salbei, Bärlauch, Petersilie und Basilikum) 
  • 1 Glas (370 ml; Abtr.gew.: 180 g)  Weinblätter, in Lake  
  • 1/2 Bund   Lauchzwiebeln  
  • 2   Knoblauchzehen  
  • 1 TL   Olivenöl  
  • 2   Eigelb (Größe M) 
  • 150 g   saure Sahne  
  • 125 ml   Milch  
  •     Cayennepfeffer  
  •     Chilischoten zum Garnieren 
  •     Fett für die Form 
  •     Mehl für die Arbeitsfläche 

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
Mehl, 1 Prise Salz, Muskat, 1 Ei, Butter in Flöckchen und eventuell 1-2 Esslöffel kaltes Wasser zu einem glatten Teig verkneten. Eine quadratische Tarteform (20 x 20 cm) fetten. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die Form damit auskleiden. Boden ca. 1 Stunde kalt stellen. Kräuter waschen, trocken tupfen, einige zum Garnieren beiseite legen. Rest abzupfen und fein hacken. Weinblätter abtropfen lassen. Ca. die Hälfte beiseite legen. Rest fein hacken. Lauchzwiebeln waschen und in Ringe schneiden. Knoblauch schälen und durch die Knoblauchpresse drücken. Öl in einer Pfanne erhitzen. Lauchzwiebeln und Knoblauch darin andünsten. Kräuter und Weinblätter zugeben und kurz mitdünsten. 3 Eier, 2 Eigelb, saure Sahne und Milch verrühren. Kräutermischung unterrühren. Mit Salz und Cayennepfeffer kräftig abschmecken. Teigboden mit beiseite gelegten Weinblättern auslegen. Die Kräutermasse darauf gießen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 45-50 Minuten backen. Mit beiseite gelegten Kräutern und Chilischoten garnieren
2.
Wartezeit ca. 30 Minuten. Foto: Först,
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 210 kcal
  • 880 kJ
  • 6 g Eiweiß
  • 14 g Fett
  • 13 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved