Kräutersuppe mit Mettbällchen

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 500 g   Kartoffeln  
  • 2   kleine Zwiebeln  
  • 2 EL   Öl  
  • 2 TL   Gemüsebrühe  
  • 250 g   Thüringer Mett (gewürztes Schweinehack) 
  • 1 Bund   gemischte Kräuter (z. B. Kerbel, Petersilie, Schnittlauch und Dill) 
  • 100-125 g   Schmand  
  •     Salz, Pfeffer, Muskat  

Zubereitung

30 Minuten
leicht
1.
Kartoffeln schälen, waschen und vierteln. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Kartoffeln und Hälfte Zwiebeln in 1 EL Öl andünsten. Gut 3/4 l Wasser und Brühe zugeben. Zugedeckt ca. 20 Minuten garen
2.
Mett mit restlichen Zwiebelwürfeln verkneten. Aus der Masse mit angefeuchteten Händen kleine Bällchen formen. In 1 EL heißem Öl rundherum ca. 8 Minuten braten. Herausnehmen und abtropfen lassen
3.
Kräuter waschen und grob hacken bzw. fein schneiden. Mit Schmand zu den Kartoffeln geben und alles fein pürieren. Suppe mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Mettbällchen in die Suppe geben
4.
Kräuter auf Vorrat
5.
Frische Kräuter gibt’s jetzt in Hülle und Fülle. Kaufen Sie ruhig größere Bunde und frieren Sie sie ein. Kräuter dafür waschen, trocken schütteln, fein hacken bzw. schneiden und portionsweise einfrieren
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 340 kcal
  • 1420 kJ
  • 17 g Eiweiß
  • 22 g Fett
  • 17 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved