Kuchen im Waffelbecher

3.61017
(59) 3.6 Sterne von 5

Knusprig, saftig und bunt: Diese Mini-Kuchen in der Waffel schmecken Groß und Klein und passen zu vielen Gelegenheiten!

Aus Waffelbechern kannst du nicht nur Omas Eierlikör schlürfen. Mit einfachem Rührteig gefüllt und gebacken, werden sie zu Kuchen aus dem Waffelbecher - perfekt fürs Partybuffet, Kindergeburtstage oder den Kaffeeklatsch mit deinen Mädels!

Kuchen im Waffelbecher backen

Der Kuchenteig aus Mehl, Butter, Zucker und Eiern ist schnell zusammengerührt und dank Spritzbeutel flott in die Waffelbecher gefüllt. Während der Backzeit kannst du ganz entspannt die Schokoglasur und das Topping vorbereiten. Vorsicht beim Herausnehmen aus dem Ofen: Die Kuchen sind noch etwas weich und die Waffeln können bei zu viel Druck zerbrechen!

Vor dem Glasieren und Dekorieren sollten die Kuchen im Waffelbcher komplett auskühlen. Damit die Schokolade schön glänzend wird, solltest du sie außerdem richtig temperieren

Wie lange sind Kuchen im Waffelbecher haltbar?

Dank Schokoglasur und Topping trocknet der Kuchen nicht so schnell aus und bleibt für 2-3 Tage saftig. Die Waffelbecher werden mit der Zeit allerdings pappig und weich. Daher empfehlen wir, die Kuchen entweder frisch oder maximal am Vorabend zu backen. Die fertigen Kuchen lagerst du dann am besten trocken, damit die Waffeln möglichst lange knusprig bleiben. 

Zutaten

Für  Stück
  • 24   Waffelbecher (à 90 g) mit kakaohaltiger Fettglasur  
  • 125 g   Butter  
  • 1 Prise   Salz  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 125 g   Zucker  
  • 2   Eier (Größe M) 
  • 150 g   Mehl  
  • 1/2 TL   Backpulver  
  • 2 EL   Milch  
  • 100 g   Vollmilch-Kuvertüre  
  • 100 g   Zartbitter-Kuvertüre  
  • 2 EL   gehackte Nüsse, Mandeln, Haselnuss-Krokant und Zuckerstreusel  
  •     Einmal-Spritzbeutel  

Zubereitung

60 Minuten
ganz einfach
1.
Waffelbecher auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen. Für den Teig Butter, Salz, Vanillin-Zucker und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig aufschlagen. Eier einzeln nacheinander zufügen und unterrühren.
2.
Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren.
3.
Teig portionsweise in einen Spritzbeutel füllen. In die Waffeln verteilen, dabei ca. 1 cm Rand frei lassen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller) 16–18 Minuten backen.
4.
Vorsichtig aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter setzen und auskühlen lassen.
5.
Kuvertüre grob hacken, über einem warmen Wasserbad schmelzen. Etwas abkühlen lassen. Teigwaffeln kopfüber in Kuvertüre tauchen. Etwas abtropfen lassen, wieder auf das Backblech setzen, etwas antrocknen lassen.
6.
Küchlein in Nüsse, Mandeln oder Zuckerstreusel tauchen. Trocknen lassen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 220 kcal
  • 920 kJ
  • 3 g Eiweiß
  • 13 g Fett
  • 23 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Pankrath, Tobias

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved