Kürbis-Quiche ganz ohne Ei

Aus LECKER-Sonderheft 1/2021
5
(1) 5 Sterne von 5

Zugegeben, für Seidentofu musst du dich meist (noch) zum Bioladen oder Asia-Supermarkt aufmachen. Doch der Weg lohnt sich: Das cremige Quark-Double eignet sich außerdem perfekt als Ei-Ersatz – und hält Porree und Butternut auf dem Knusperboden bestens zusammen.

Zutaten

Für  Personen
  • 1 Stange   Porree  
  • 400 g   Butternut-Kürbis  
  • 3 EL   Olivenöl  
  •     Salz, Pfeffer, Kurkuma ( und Räuchersalz nach Belieben) 
  • 400 g   Seidentofu  
  • 2 gestrichene EL   Speisestärke  
  • 1 EL   Hefeflocken (Bioladen) 
  •     einige Spritzer Zitronensaft  
  • 1 Packung   Quiche- & Tarteteig (300 g; Kühlregal; z.B. Tante Fanny) 

Zubereitung

75 Minuten
ganz einfach
1.
Porree putzen, längs einschneiden, waschen und in Scheiben schneiden. Kürbis entkernen, schälen und in ca. 1 cm große Stücke schneiden. 1 EL Öl in einer großen Pfanne (oder Wokpfanne) erhitzen. Kürbis darin unter Wenden bei mittlerer Hitze ca. 8 Minuten braten. Porree zugeben, ca. 4 Minuten weiterbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
2.
Seidentofu gegebenenfalls kurz abtropfen lassen. Mit 1 EL Öl, Stärke, Hefeflocken und 2 Msp. Kurkuma mit dem Stabmixer pürieren. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Teig entrollen und mit dem integriertem Backpapier nach unten in eine Tarteform (28 cm Ø) legen.
3.
Gemüse auf dem Teig verteilen. Tofuguss darübergeben. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 180 °C) auf der zweiten Schiene von unten ca. 40 Minuten backen. Füllung und Teigrand nach ca. 30 Minuten vorsichtig mit 1 EL Öl bepinseln.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 450 kcal
  • 11 g Eiweiß
  • 27 g Fett
  • 40 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved