Kürbisbrot backen - das beste Rezept

Saftiges Kürbisbrot sorgt im Herbst für köstliche Abwechslung im Brotkorb. Wir zeigen Schritt für Schritt, wie die saftige Brot-Variation gebacken wird. So geht's!

Kürbisbrot
Saftiges Kürbisbrot für den Herbst, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
 

Zutaten für 1 Kürbisbrot (ca. 20 Scheiben):

 

Kürbisbrot selber machen - Schritt 1:

Kürbis waschen, putzen, eventuell schälen, entkernen und Fruchtfleisch in Stücke schneiden. 400 g des Fruchtfleisches abwiegen und in kochendem Salzwasser ca. 8 Minuten kochen. Abgießen, mit einem Kartoffelstampfer gut zerstampfen und abkühlen lassen.

 

Kürbisbrot selber machen - Schritt 2:

Mehl, 1,5 TL Salz und Trockenhefe in einer Schüssel mischen. Kaltes Kürbispüree und 150 ml Milch zufügen und alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Den Brotteig abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.

 

Kürbisbrot selber machen - Schritt 3:

Teig nochmals durchkneten, zu einer Kugel formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Teig abdecken und nochmals ca. 45 Minuten gehen lassen, bis der Teig auf doppelte Größe aufgegangen ist.

 

Kürbisbrot selber machen - Schritt 4:

Ein Ei verquirlen und das Brot damit einstreichen. Den Brotlaib mit einem scharfen Messer 3–4 Mal einschneiden. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 40 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen. 

 

Kürbisbrot – Tipps & Tricks:

  • Ob Butternut, Muskatkürbis oder Hokkaido - das Kürbisbrot kannst du mit verschiedenen Kürbissorten variieren.
  • Streue vor dem Backen Kürbiskerne auf das Brot. So bekommst du noch mehr Biss.
  • Gebe je nach Feuchtigkeit des Kürbispürees noch etwas Mehl oder Milch zum Brotteig. Er sollte geschmeidig, aber nicht klebrig sein.
  • Noch einfacher geht das Brotbacken, wenn du einen speziellen Brotbackautomaten verwendest. Das passende Modell findest du auf Amazon.

Video-Tipp

 

Mehr zum Thema Kürbis

Kategorie & Tags
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf www.LECKER.de gefallen. Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch! Copyright 2019 LECKER.de. All rights reserved