Lachs im Pergament-Päckchen mit Melisse-Gremolata

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1   Topf Zitronenmelisse  
  • 1 Bund   Petersilie  
  • 2–3 EL   Milch  
  • 500 g   Magerquark  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 800 g   kleine, festkochende Kartoffeln  
  •     abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone 
  • 2   Knoblauchzehen  
  • 4   Lachsfilets, evtl. mit Haut (à ca. 175 g) 
  • 4–5 EL   Olivenöl  
  • 1 EL   Butter  
  • 4   Bögen Pergamentpapier  
  •     Küchengarn  

Zubereitung

35 Minuten
leicht
1.
Kräuter waschen, trocken tupfen, Blättchen von den Stielen zupfen und getrennt fein hacken. Etwas Petersilie zum Bestreuen beiseitelegen. Rest Petersilie, 1–2 TL Melisse und Milch unter den ##Quark## heben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
2.
Kartoffeln gründlich waschen und in kochendem Wasser ca. 20 Minuten garen. Übrige Hälfte Melisse und Zitronenschale mischen. ##Knoblauch## schälen und fein würfeln. Lachs waschen und trocken tupfen.
3.
Je 1 Stück ##Lachs## in die Mitte eines Pergamentpapiers legen, mit je ca. 1 EL Öl beträufeln und mit Melisse-Zitronen-Mischung, Knoblauch, Salz und Pfeffer bestreuen. Pergamentpapierseiten nach oben umschlagen und mit Küchengarn festbinden.
4.
Päckchen auf eine Fettpfanne des Backofens setzen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 15 Minuten backen. Kartoffeln abgießen und pellen. Butter in einem Topf schmelzen.
5.
Kartoffeln darin schwenken, mit Salz und Pfeffer würzen. Lachspäckchen herausnehmen, mit Kartoffeln und Quark anrichten und mit Rest ##Petersilie## bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 660 kcal
  • 2770 kJ
  • 53 g Eiweiß
  • 35 g Fett
  • 34 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved