Lachsstäbchen mit Wasabicreme

Aus kochen & genießen 5/2014
0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 3 EL   Weißweinessig  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 1 Prise   Zucker  
  • 6 EL   Öl  
  • 1   kleine Zwiebel  
  • 1   Salatgurke  
  • 1 Bund   Dill  
  • 1   Minirömersalat  
  • 4 EL   Salatcreme  
  • 2 EL   Schmand  
  • 2 TL   Wasabi (japanischer Meerrettich; Tube) 
  • 600 g   Lachsfilet  
  • 8 EL   Schlagsahne  
  • 100 g   Panko (japanisches Paniermehl; oder Semmelbrösel) 

Zubereitung

0 Minuten
leicht
1.
Essig, Salz, Pfeffer und Zucker verrühren. 3 EL Öl ­unterschlagen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Gurke waschen und in dünne Scheiben hobeln. Dill waschen, trocken schütteln und fein schneiden. Römersalat waschen und fein zerzupfen.
2.
Mit Gurke, Zwiebel, Dill und Vinaigrette mischen.
3.
Salatcreme, Schmand und Wasabi verrühren. Lachs abspülen, trocken tupfen und in ca. 2 cm dicke Streifen schneiden. Sahne mit Salz würzen. Lachsstreifen nacheinander in Sahne und Panko wenden.
4.
3 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Lachsstäbchen darin von jeder Seite 2–3 Minuten braten. Alles anrichten.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 660 kcal
  • 37 g Eiweiß
  • 45 g Fett
  • 21 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved