Lavanttaler Schopfbraten

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • je 1/2 Töpfchen   frischer oder 1 TL getrockneter Thymian und Majoran  
  • 1-2   Knoblauchzehen  
  • 1-1,2 kg   ausgelöster Schweinenacken  
  • 1/2 TL   Kümmel, Pfeffer  
  • 6   mittelgroße Zwiebeln  
  • 2 EL   Schweineschmalz  
  •     Salz, 4 Gewürznelken 
  • 1/2 l   Apfelmost (ersatzw. Apfelwein) 
  • 75 g   Schinkenspeck, 2 EL Öl  
  • 1 Dose(n) (850 ml)  Sauerkraut  
  • 5   Wacholderbeeren  
  • 1   Lorbeerblatt, 4 kl. Äpfel  

Zubereitung

120 Minuten
leicht
1.
Kräuter waschen, Knoblauch schälen, alles fein hacken. Fleisch waschen und trockentupfen. Mit Kräutern, Knoblauch, Kümmel und Pfeffer einreiben. Zugedeckt ca. 24 Stunden kalt stellen
2.
Zwiebeln schälen, 4 halbieren. Schmalz im großen Bräter erhitzen. Fleisch salzen, in den Bräter legen. Zwiebelhälften und Nelken darumverteilen. Im heißen Ofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: Stufe 3) 1 1/2-1 3/4 Stunden braten. Nach 30 Minuten Hälfte Most angießen, Rest nach und nach dazugießen. Braten öfter beschöpfen
3.
2 Zwiebeln und Speck würfeln. Öl im Topf erhitzen. Speck darin knusprig braten. Zwiebeln kurz mitbraten. Kraut, Wacholder, Lorbeer und 3/8 l Wasser zufügen. Aufkochen, zugedeckt ca. 30 Minuten schmoren
4.
Äpfel waschen, nach ca. 1 Stunde zum Fleisch geben, fertigbraten. Braten und Äpfel warm stellen. Fond durchsieben, aufkochen, abschmecken. Dazu passen Kartoffelknödel
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 510 kcal
  • 2140 kJ
  • 38 g Eiweiß
  • 27 g Fett
  • 18 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved