Lebkuchengewürz - weihnachtliches Aroma

Lebkuchengewürz wird aus Zimt, Nelken, Piment und vielen anderen Zutaten zusammengestellt. Kuchen, Gebäck, Desserts und herzhaften Speisen kann so ein weihnachtliches Aroma verliehen werden.

Lebkuchengewürz
Lebkuchengewürz verfeinert deine Weihnachtsspeisen, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
 

Lebkuchengewürz - Was steckt drin?

Zimtig, würzig, kräftig im Geschmack – so muss Lebkuchen schmecken. Eine standardisierte Mischung für Lebkuchengewürz gibt es nicht. Jeder Bäcker verwendet seine eigene, streng geheime Rezeptur.

Typische Zutaten sind Zimt, NelkenKoriander, Kardamom, aber auch IngwerPiment und Anis. Einige Mischungen enthalten auch Pfeffer, Orangen- oder Rosenblütenwasser oder die Schalen von Zitrusfrüchten.

 

Lebkuchengewürz – Zutaten für ein Vorratsglas à 50 ml

Für einen Lebkuchenteig aus 500 g Mehl reicht 1 TL der Gewürzmischung

 

Lebkuchengewürz – so geht’s

  1. Breche die Zimtstangen in kleine Stücke.
  2. Gebe alle Zutaten für die Gewürzmischung mit etwas geriebene Muskatnuss in einen Universalzerkleinerer und mahle sie so lange bis sie ganz fein sind. Eventuell kannst du alles noch einmal durch ein feines Sieb geben.

Unser Tipp: Mahlst du die Gewürzzutaten als Ganzes, wird das Aroma der Gewürzmischung noch intensiver. Kardamom kannst du entweder ganz als Kapsel oder nur als Samen in den Mörser geben. 

 

Lebkuchengewürz - Welche Speisen kann ich verfeinern?

Das Gewürz wird traditionell bei der Herstellung von Lebkuchen verwendet, je nach Region auch Honigkuchen und Gewürzkuchen genannt.

​Mit Lebkuchengewürz werden aber auch Weihnachtsplätzchen, -dessert, -kuchen oder -likör verfeinert. Auch herzhafte Fleischgerichte bekommen mit diesem Gewürz ein schön weihnachtliches Aroma. Heutzutage nimmt man Lebkuchengewürz auch gerne zum Würzen anderer Lebensmittel wie Joghurt, Schokolade, Tee oder Kaffee.

 

Lebkuchengewürz - Wie lange ist es haltbar?

Kühl, trocken und fest verschlossen aufbewahrt, können die Aromen am besten erhalten bleiben. Achte beim Mischen der Gewürze daher darauf, dass alle Bestandteile trocken sind. Abgedunkelt kannst du das Lebkuchengewürz dann bis zu einem Jahr lagern.

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved