Lengfischfilet mit Spinat-Kartoffelpüree

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 600 g   Lengfischfilet  
  • 3   unbehandelte Zitronen  
  • 500 g   Blattspinat  
  •     Salz  
  • 1/4 l   Milch  
  • 1   Beutel Kartoffelpüree (3 Portionen) 
  • 10 g   Butter  
  • 1 TL (8 g)  geriebener Meerrettich (aus dem Glas) 
  •     Cayennepfeffer  
  • 2 EL (10 g)  Öl  
  • 2 EL (à 15 g)  Mehl  
  •     Pfeffer  
  •     Dill zum Garnieren 

Zubereitung

40 Minuten
leicht
1.
Fischfilet waschen, trocken tupfen und in Portionsstücke schneiden. Mit dem Saft von 1 Zitrone beträufeln und etwas ziehen lassen. Spinat putzen, waschen und verlesen. In wenig kochendem Salzwasser 1-2 Minuten blanchieren und abtropfen lassen.
2.
1/4 Liter Wasser und Milch aufkochen und das Püreepulver einrühren. 1 Minuten stehen lassen, Butter zugeben und nochmals durchrühren. Mit Meerrettich, Salz und etwas Cayennepfeffer abschmecken. Spinat unterrühren und warm stellen.
3.
Öl in einer Pfanne erhitzen. Fischfilets etwas abtupfen, mit Salz würzen, im Mehl wenden und von jeder Seite 5-6 Minuten goldbraun braten. Mit Pfeffer würzen. Restliche Zitronen waschen und in dünne Scheiben schneiden.
4.
Fischfilets auf den Zitronenscheiben anrichten und mit dem Spinatkartoffelpüree servieren. Mit etwas Cayennepfeffer bestreuen und mit Dill garnieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 340 kcal
  • 1420 kJ
  • 36 g Eiweiß
  • 11 g Fett
  • 25 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Horn

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved