Majoran-Frikadellen mit Apfel-Zwiebel Chutney

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 275 g   Zwiebeln  
  • 250 g   säuerliche Äpfel  
  • 1   Beutel Einmachzubereitung für Chutney 
  • 50 g   Rosinen  
  • 150 g   Zucker  
  • 75 ml   Weißwein-Essig  
  • 1 Töpfchen   Majoran  
  • 1 Bund   Petersilie  
  • 500 g   gemischtes Hackfleisch  
  • 2   Eier (Größe M) 
  • 4 EL   Paniermehl  
  • 1 TL   Senf  
  •     Salz  
  •     schwarzer Pfeffer  
  • 3 EL   Öl  
  • 1/4 l   Milch  
  • 10 g   Butter oder Margarine  
  • 1 Packung   Flocken-Püree  
  •     geriebene Muskatnuss  

Zubereitung

50 Minuten
leicht
1.
Zwiebeln schälen und würfeln. Äpfel waschen, schälen, entkernen und ebenfalls würfeln. Äpfel, die Hälfte der Zwiebeln, Einmachzubereitung, Rosinen, Zucker und Essig in einen Topf geben. Unter Rühren aufkochen und 15-20 Minuten kochen lassen.
2.
Dabei ab und zu umrühren. Für die Frikadellen Majoran waschen und, bis auf etwas zum Garnieren, hacken. Petersilie ebenfalls waschen und hacken. Hackfleisch, Eier, Paniermehl, Majoran Petersilie, restliche Zwiebeln und Senf verkneten.
3.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit feuchten Händen 8 Frikadellen formen. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Frikadellen von jeder Seite ca. 5 Minuten braten. 1/2 Liter Wasser aufkochen, kalte Milch und Fett zufügen.
4.
Flocken-Püree kurz einrühren. Nach einer Minute mit einem Kochlöffel nochmals durchrühren. Mit Muskat abschmecken. Frikadellen mit dem Chutney auf Tellern anrichten. Kartoffelpüree auf die Teller verteilen und etwas Bratfett darübergeben.
5.
Mit Majoran garniert servieren. Restliches Chutney extra dazureichen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 900 kcal
  • 3780 kJ

Kategorien & Tags

Foto: Schmolinske, Armin

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved