Mandarinen-Kokos-Kuchen

3
(2) 3 Sterne von 5

Zutaten

Für  20 Stücke
  • 4 Dose(n)   (à 314 ml) Mandarin-Orangen  
  • 225 g   + 50 g Butter/Margarine  
  • 125 g   + 75 g + 100 g Zucker  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 7   Eier (Größe M) 
  • 375 g   Mehl  
  • 1 Päckchen   Backpulver  
  • 20 g   Kakao, ca. 100 ml Milch  
  •     Fett fürs Blech 
  • 200 g   Schmand oder Crème fraîche  
  • 125 g   Kokosraspel  

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
Mandarinen abtropfen lassen. 225 g Fett, 125 g Zucker und Vanillin-Zucker schaumig rühren. 4 Eier nach und nach zufügen und unterrühren. Mehl, Backpulver und Kakao mischen. Abwechselnd mit der Milch unterrühren
2.
Teig auf ein gefettetes Backblech (35 x 40 cm) streichen. Mandarinen gleichmäßig darauf verteilen. Im heißen Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C / Gas: Stufe 3) 20-25 Minuten vorbacken
3.
3 Eier, 75 g Zucker und Schmand glatt verrühren. 100 g Zucker und Kokosraspel in einer Schüssel mischen. 50 g Fett in Flöckchen schneiden
4.
Erst den Schmandguß auf den Kuchen gießen glatt verstreichen. Dann die Kokos-Zucker-Mischung darüberstreuen. Die Fettflöckchen auf dem Kuchen verteilen. Den Kuchen weitere ca. 20 Minuten fertigbacken. Evtl. mit Schlagsahne servieren
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 350 kcal
  • 1470 kJ
  • 6 g Eiweiß
  • 20 g Fett
  • 35 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved