Mandarinendessert mit Kokossoße

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 8 Blatt   weiße Gelatine  
  • 13   Mandarinen  
  • 1   Zitrone  
  • 40 g   Zucker  
  • 110 g   Kokosraspel  
  • 200 g   Schlagsahne  
  • 100 ml   Milch  
  • 1-2 EL   Zucker  

Zubereitung

30 Minuten
leicht
1.
Gelatine einweichen. 11 Mandarinen auspressen (ergibt ca. 600 ml), übrige schälen. Zitrone auspressen. Jede Frucht in ca. 4 Scheiben schneiden. Zitrone auspressen. Zucker, Mandarinen- und Zitronensaft aufkochen. Gelatine ausdrücken und im heißen Saft auflösen. Saft und 4 Mandarinenscheiben in 4 Dessertgläser verteilen, kühl stellen (mindestens 2 Stunden), bis der Saft zu gelieren beginnt. Restliche Mandarinenscheiben auf dem Gelee verteilen und nochmals 1-2 Stunden durchkühlen lassen. Für die Soße 100 g Kokosraspel, Sahne und Milch aufkochen, dann abkühlen lassen. Anschließend durch ein feines Sieb gießen, Kokosraspel kräftig ausdrücken. Kokossahne mit Zucker abschmecken. Restliche Kokosraspel in einer Pfanne ohne Fett unter Wenden goldgelb rösten, über die Kokossahne streuen
2.
Schale + Glas: Kosta Boda
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 430 kcal
  • 1800 kJ
  • 8 g Eiweiß
  • 34 g Fett
  • 33 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved