Marillenknödel

Aus kochen & genießen 17/2009
5
(1) 5 Sterne von 5
Marillenknödel Rezept

Zutaten

Für Stück
  • 1 kg  mehlig kochende Kartoffeln 
  • 12 (ca. 800 g)  reife Aprikosen 
  • 100 Mehl 
  • 3   Eigelb 
  • 3 EL  Butter oder Margarine 
  •     Salz 
  • 12 Stück(e)  Würfelzucker 
  • 80 Paniermehl 
  • 1 TL  Zucker 
  •     Minze 
  •     Mehl 

Zubereitung

40 Minuten
leicht
1.
Kartoffeln gründlich waschen und in kochendem Wasser ca. 25 Minuten garen. Aprikosen waschen, trocken tupfen, halbieren und die Steine herauslösen. Kartoffeln abgießen, Schale abziehen. Kartoffeln noch heiß durch die Kartoffelpresse drücken.
2.
Kartoffelschnee, Mehl, Eigelb, 1 Esslöffel Fett und 1 Teelöffel Salz zu einem glatten Teig verarbeiten. Auf bemehlter Arbeitsfläche zu einer Rolle formen. In 12 Scheiben schneiden. Je eine Scheibe in die bemehlte Handfläche geben und in die Mitte eine Mulde drücken.
3.
Je 2 Aprikosenhälften hineinsetzen und mit je 1 Zuckerwürfel füllen. Aprikosen mit dem Teig umhüllen und zum Knödel formen. Knödel in reichlich kochendem Salzwasser geben. Bei schwacher Hitze 10-12 Minuten gar ziehen lassen.
4.
2 Esslöffel Fett erhitzen. Paniermehl und Zucker darin unter Rühren goldbraun rösten. Knödel gut abtropfen lassen und in dem gebräunten Paniermehl wenden. Mit Minzblättchen anrichten. Dazu schmeckt Vanillesoße.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 550 kcal
  • 2310 kJ
  • 14 g Eiweiß
  • 12 g Fett
  • 94 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Ahnefeld, Andreas

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved