close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Marillenknödel mit Walnusskern

Aus kochen & genießen 8/2017
4
(3) 4 Sterne von 5

Bei diesen Klößen verstecken sich die Früchte in einer raffinierten Brandteighülle. In ­Butter und Zimtzucker gewälzt, köstlich zu Kaffee und einem Marilllenlikör

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 1 EL   Zucker  
  • + 100 g   Zucker  
  •     Salz  
  • 80 g   Butter  
  • + 3 EL   Butter  
  • 500 g   Mehl  
  • 4   Eier (Gr. M) 
  • 18   kleine Marillen (Aprikosen) 
  • 18   Walnusskerne  
  • 2-3 TL   Zimt  
  •     Puderzucker zum Bestäuben 

Zubereitung

60 Minuten
ganz einfach
1.
Für den Brandteig 250 ml Wasser, 1 EL Zucker, 1⁄2 TL Salz und 80 g Butter in Stückchen auf­kochen. Mehl auf einmal zufügen und mit einem Kochlöffel (mit Loch) so lange rühren, bis sich eine weiße Schicht am Topfboden bildet und sich der Teig als Kloß vom Topf­boden löst. Teig in eine Schüssel geben und sofort 1 Ei unter­rühren. Ca. 10 Minuten abkühlen lassen. Dann 3 Eier einzeln unterrühren.
2.
Marillen waschen, einschneiden, entsteinen und mit je 1 Walnusskern füllen. Brandteig in 18 Portionen teilen. Marillen mit Brandteig umhüllen und zu Knödeln formen.
3.
In einem großen Topf reichlich Wasser mit etwas Salz auf­kochen. Klöße darin bei schwacher Hitze ca. 20 Mi­nuten ziehen lassen. Mit einer Schaumkelle heraus­heben und gut abtropfen lassen.
4.
100 g Zucker und Zimt mischen. 3 EL Butter in einer großen Pfanne erhitzen. Knödel darin kurz schwenken, dann im Zimtzucker wälzen. Mit Puderzucker bestäuben und sofort servieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 510 kcal
  • 5 g Eiweiß
  • 24 g Fett
  • 65 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved