Marillenkuchen mit Streusel

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 500 g   Marillen (je nach Größe)  
  • 250 g   Mehl (glatt)  
  • 100 g   Butter  
  • 100 g   Zucker  
  • 250 ml   Milch  
  • 1   Ei  
  • 1   ungespritze Zitrone (Schale)  
  • 1 Packung   Backpulver  
  • 1 Packung   Vanillezucker  
  • 1 Prise   Salz  
  •     Butter für die Form 
  • 100 g   Butter  
  • 120 g   Zucker  
  • 150 g   Mehl  
  • 1 Prise   Zimt  

Zubereitung

45 Minuten
ganz einfach
1.
Für den Marillenkuchen mit Streusel Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen und Zimmertemperatur annehmen lassen.
2.
Dann mit dem Ei und Zucker schaumig rühren. Mehl mit Backpulver vermischen und abwechselnd mit Milch nach und nach einrühren.
3.
Mit einer Prise Salz, Zitronenschale und Vanillezucker aromatisieren.
4.
Eine passende Form mit Butter ausstreichen und den Teig einfüllen. Marillen halbieren, entkernen und auflegen.
5.
Dafür nach Belieben noch in kleinere Spalten schneiden. Für den Streusel die zimmerwarme Butter mit Zucker, Mehl und Zimt vermengen und am besten zwischen den Händen zu kleinen Streuseln (Krümeln) reiben.
6.
Über den Marillenkuchen verteilen und im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C so lange fertig backen, bis der Streusel schön knusprig und braun geworden ist.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 30 kcal

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved