Maronensuppe

5
(1) 5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1 Scheibe   Toastbrot  
  • 1   Zweig Rosmarin  
  • 4 Stiel(e)   Thymian  
  • 1   unbehandelte Orange  
  • 2 EL   Butter  
  •     Salz  
  • 2 EL   Kürbiskerne  
  • 50 g   Feldsalat  
  • 1/3 Bund   Petersilie  
  • 120 ml   Rapsöl  
  • 4 EL   Olivenöl  
  • 1 EL   brauner Zucker  
  • 50 ml   roter Portwein  
  • 150 ml   trockener Weißwein  
  • 300 ml   Hühnerbrühe  
  • 150 g   Schlagsahne  
  • 200 g   vorgegarte geschälte Maronen  
  •     Pfeffer  
  • 1–2 TL   Zitronensaft  
  •     Zimt  

Zubereitung

45 Minuten
leicht
1.
Brotrinde abschneiden und Scheiben in Würfel schneiden. Rosmarin und Thymian waschen, trocken schütteln, Nadeln vom Zweig und Blättchen von den Stielen zupfen. Kräuter hacken. Orange heiß waschen, trocken reiben und etwas Schale mit einem Sparschäler dünn abschälen. Butter in einer Pfanne erhitzen. Kräuter, Orangenschale und Brotwürfel darin ca. 4 Minuten unter Rühren rösten. Mit Salz würzen. Herausnehmen. Brotwürfel auf Küchenpapier abtropfen lassen
2.
Kürbiskerne im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 160 °C/ Umluft: 140 °C/ Gas: Stufe 1) ca. 8 Minuten rösten. Salat putzen, waschen, trocken schleudern. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen. Rapsöl, Olivenöl, Kürbiskerne, Petersilie, Feldsalat mit dem Pürierstab zu einem feinen Pesto zerkleinern. Mit Salz abschmecken
3.
Zucker in einem Topf karamellisieren. Mit Port- und Weißwein ablöschen. Brühe, Sahne und Maronen dazugeben. Aufkochen und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Mit einem Pürierstab fein sämig pürieren. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Zimt abschmecken. Suppe und Pesto anrichten. Croûtons dazureichen. Übriges Pesto kalt stellen und innerhalb der nächsten ca. 2 Wochen verbrauchen
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 520 kcal
  • 2180 kJ
  • 16 g Eiweiß
  • 28 g Fett
  • 40 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved