Mascarponetörtchen auf Traubensalat á la Armin Rossmeier

0
(0) 0 Sterne von 5
Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 200 g   Mascarpone  
  • 150 g   Quark  
  • 2   Eigelbe  
  • 2 EL   Zucker  
  • 1   kleiner Schokoladenbiskuitboden (Fertigprodukt) 
  • 150 g   weiße Trauben  
  • 150 g   rote Trauben  
  • 2 EL   Orangensaft  
  • 1 EL   Honig  
  • 4 Blatt   Gelatine  
  •     ½ EL Ingwer fein gewürfelt  
  • 1   Vanilleschote  
  • 4   Minzekrönchen  
  • 4   Tortenförmchen  
  • 100 ml   roter Traubensaft  
  • 2 Blatt   Gelatine  

Zubereitung

25 Minuten
1.
Die Trauben säubern, halbieren, entkernen. Orangensaft mit Honig verrühren, Ingwer dazugeben, Trauben zufügen und darin marinieren lassen. Mit dem Förmchen (oder Glas) vom Biskuit kleine Kreise ausstechen und den Förmchenboden damit auslegen.
2.
Gelatine kalt einweichen, ausdrücken, mit etwas Traubensaft zerlaufen lassen. Vanilleschote längs halbieren und das Mark ausstreifen.
3.
Eigelb mit Zucker schaumig rühren. Den Quark und Mascarpone zugeben, Vanillemark mit einrühren, zerlaufene Gelatine mit unterziehen und in die vorbereiteten Förmchen abfüllen. Die Törtchen 3 – 4 Stunden oder am besten über Nacht, kalt stellen.
4.
Gelatine kalt einweichen, gut ausdrücken, zerlaufen lassen und mit dem Traubensaft verrühren. Auf das gestockte Förmchen einen Spiegel angießen, kalt stellen. Trauben mit der Marinade als Kranz auf flachem Teller anrichten, das Törtchen stürzen und mittig anrichten und mit Minzekrönchen garnieren.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved