Meine neue Tradition zu Weihnachten

Baumkuchen-Konfekt backen

Viele Menschen hegen und pflegen kleine Traditionen, gerade in der Weihnachtszeit kultivieren viele Familien ihre ganz eigenen Rituale. Noch schöner ist die Angelegenheit, wenn so eine Tradition über die Familie hinauswächst und auch Freunden, Kollegen und völlig Fremden ein Lächeln ins Gesicht zaubert. In mein ganz eigenes Weihnachtsritual bin ich mehr oder weniger versehentlich gestolpert, eigentlich wollte ich nur ein Rezept aufschreiben.

Baumkuchen kennt fast jeder und soweit ich weiß mögen die meisten Menschen ihn. Für meine Familie und mich gehört Baumkuchen zur Weihnachtszeit dazu auch wenn das Gebäck das ganze Jahr über gegessen wird. Bei uns wurde der Baumkuchen bislang immer gekauft, selber backen ist so kompliziert, hört man immer wieder. Plätzchen backen ist kein  Problem, ein tolles und leckeres Mitbringsel für den nächsten Familienbesuch oder eine willkommene Aufheiterung für müde Kollegen an tristen Montagen. Aber Baumkuchen backen? Nein, lieber nicht. Das kann gar nichts werden.

In einer abenteuerlustigen Minute suchte ich dann doch nach einem Rezept für Baumkuchen und siehe da, es klang gar nicht  schwierig.

 

Zutaten:

250 g Butter oder Margarine
250 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
6 Eier, getrennt
150 g Mehl
100 g Speisestärke
3 TL Backpulver
100 g Marzipan
1 Fläschchen Bittermandelaroma
3 EL Rumaroma
Kuvertüre nach Belieben

 

Zubereitung:

Eigelb, Butter, Zucker, Vanillezucker und Bittermandelaroma schaumig rühren. Marzipan mit dem Bittermandelaroma erwärmen und vermengen. Dann unter den Teig rühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver Löffel für Löffel unter den Teig rühren. Dann das Eiweiß steif schlagen und unterheben.

Den Backofen auf der ersten Grillstufe vorheizen. Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen und darauf drei Esslöffel Teig gleichmäßig glatt streichen. Für drei Minuten auf die unterste Schiene stellen. Wenn sich die erste Schicht goldbraun färbt, die Form aus dem Ofen holen und eine weitere Teigschicht in die Form streiche. Dann wieder drei Minuten in den Ofen stellen. Diese Vorgänge so lange wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist.

Den fertigen Baumkuchen gut auskühlen lassen, aus der Form lösen und dann in mundgerechte Stücke schneiden. Schließlich die einzelnen Stücke mit der Kuvertüre überziehen und diese aushärten lassen.

Auto: Kerstin Otto

Kategorie & Tags
 
 
 

LECKER Magazin

Mutti kocht am besten
 

LECKER bei WhatsApp

LECKER Community - jetzt anmelden!
 

 

Im Frühling
Im Sommer
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved