Mikes Orientalisches Kaninchen (Mike Süsser)

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 4   Kaninchenkeulen  
  • 250 g   Joghurt  
  • 1   Chilischote  
  • 2 EL   Koriander  
  • 2 EL   Ingwer, hauchdünn geschnitten  
  • 3 EL   Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten  
  •     Curry  
  • 250 g   Couscous  
  • 400 ml   Brühe  
  • 3-4   Karotten  
  •     Mangosaft  
  • 2 EL   Butter  
  • 250 g   Erbsen  
  • 1   Schalotte  
  •     Minze  

Zubereitung

30 Minuten
1.
Die Knochen von den Kaninchenkeulen lösen. Die Chilischote entkernen und kleinschneiden. Anschließend Joghurt, Chili, Koriander, Ingwer, Frühlingszwiebeln und Curry vermengen. Die Keulen damit marinieren und mindestens 24 Stunden ziehen lassen.
2.
Die Keulen dann aus der Marinade nehmen und in einer Pfanne kurz anbraten, bis sie etwas Farbe bekommen haben. Danach die Keulen auf ein Backblech legen und bei 180 Grad im Ofen fertig garen.
3.
Den Couscous in eine Schüssel geben und die heiße Brühe drüber gießen. Fünf Minuten ziehen lassen und mit der übriggebliebenen Marinade vermengen. Mit Koriander, Salz und Pfeffer abschmecken.
4.
Die Karotten in feine Streifen schneiden und in Mangosaft gar kochen. Abschließend etwas Butter dazugeben.
5.
Die Erbsen in Salzwasser kochen. Die Schalotte kleinschneiden und in etwas Öl in einer Pfanne anschwitzen. Die gekochten Erbsen dazugeben und kurz anbraten. Die Erbsen anschließend mit etwas Brühe in einem Mixer pürieren und mit Salz, Pfeffer, Zucker, und fein gehackter Minze abschmecken.
6.
Abschließend die Keulen, den Couscous, die Karotten und das Erbsenpüree auf einem Teller anrichten. Guten Appetit!.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved