close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Milchreis-Zwetschen-Tarte

0
Gib die erste Bewertung ab!
Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Stücke
  • 500 ml   Milch  
  • 200 g   Milchreis  
  • 400 g   Zwetschgen  
  • 2   Eier (Größe M) 
  • 70 g   + 1 EL Zucker  
  • ca. 2 EL   Butter  
  • 1 Packung (120 g)  "gezogener Strudelteig" (4 extrazarte Wiener Strudelblätter; Kühlregal) 
  •     Zimt  
  •     Fett für die Form 

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Milch aufkochen. Reis einrühren und ca. 30 Minuten bei niedriger Hitze garen. Zwetschgen waschen, trocken reiben und entsteinen. 2/3 der Zwetschgen in Spalten schneiden, 1/3 halbieren. Strudelteig in der geschlossenen Packung ca. 10 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen. Eier trennen. Eigelb in den heißen (nicht kochenden!) Reis rühren. Eiweiß steif schlagen, dabei 70 g Zucker einrieseln lassen. Eischnee und 3/4 der Zwetschenspalten unter den Reis heben. Butter schmelzen. Strudelteigblätter zuschneiden (ca. 34 x 34 cm). 1 Strudelblatt leicht mit flüssiger Butter bestreichen und in eine gefettete Auflaufform (28 cm Ø) legen, 2. Blatt darauflegen, mit Butter bestreichen und mit 2 weiteren Blättern gleich verfahren. Reis einfüllen und die Oberfläche üppig mit den übrigen Zwetschen belegen. Überstehenden Strudelteigrand mit Butter bestreichen. Zwetschentarte im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) auf unterer Schiene 25-30 Minuten backen. Sollte der Strudelteig zu dunkel werden, mit Alufolie abdecken. Tarte aus dem Backofen nehmen und lauwarm oder kalt servieren. 1 Esslöffel Zucker und Zimt vermengen und die Tarte zum Schluss damit bestreuen
2.
1/2 Stunden Wartezeit
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 290 kcal
  • 1210 kJ
  • 7 g Eiweiß
  • 7 g Fett
  • 48 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Ahnefeld, Andreas

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved