Mini-Schokomarmorkuchen

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stück
  • 200 g   weiße Schokolade  
  • 200 g   Zartbitter-Schokolade  
  • 4   Eier (Größe M) 
  • 175 g   Zucker  
  • 125 g   Mehl  
  • 200 g   Schlagsahne  
  • 30 g   Mandelstifte  
  • 10-20 g   Kokosfett  
  •     Fett und Mehl für die Förmchen 

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
50 g weiße und 50 g Zartbitter-Schokolade getrennt reiben. Eier und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes mindestens 5 Minuten aufschlagen. Mehl daraufsieben und unterheben. Flüssige Sahne unterrühren. Teig halbieren. Geriebene Zartbitter-Schokolade unter die eine Hälfte, weiße Schokolade unter die zweite Hälfte ziehen. Blech mit 6 Napfkuchenmulden (10 cm Ø) fetten und mit Mehl ausstäuben. Teige abwechselnd esslöffelweise in die Formen füllen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 30 Minuten backen. Etwas abkühlen lassen, dann vorsichtig aus den Förmchen stürzen und vollständig auskühlen lassen. Die Hälfte der Kuchen mit Mandelstiften spicken. Je 150 g weiße und Zartbitter-Schokolade getrennt hacken und jeweils auf einem heißen Wasserbad schmelzen. Kokosfett in der weißen Schokolade schmelzen und verrühren. Minikuchen damit nach Belieben überziehen, trocknen lassen
2.
Berechnet für jeweils 1/2 Kuchen:
3.
Wartezeit ca. 1 1/2 Stunden. Pro 1/2 Foto: Först,
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 380 kcal
  • 1590 kJ
  • 7 g Eiweiß
  • 21 g Fett
  • 40 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved